Besuchen Sie uns auch im Social Web:

10.000 Schritte täglich für’s Abnehmen und Gesundbleiben

0

Gehen ist die einfachste Form der Fortbewegung und das kann jeder von uns. Also raus aus der Bequemlichkeit, denn 10.000 Schritte pro Tag reichen aus, um abzunehmen und gesund zu bleiben, sagen Experten. Aber sind so viele Schritte überhaupt zu schaffen? Jeden Tag?

Warum sollen wir täglich so viele Schritte gehen?

Es ist ganz klar: je mehr wir uns jeden Tag bewegen, desto besser ist es für unseren Körper und unseren Geist. Der Stoffwechsel wird angeregt, die Blutzuckerwerte sinken, der Blutdruck freut sich auch und natürlich verbrennen wir Kalorien – wofür uns unsere Figur sehr dankbar ist. Aber Bewegung senkt auch generell das Risiko für eine Depression oder eine Demenzerkrankung.

Aber sind 10.000 Schritte pro Tag überhaupt machbar?
(c) Pixabay.com

Einfach mal eine längere Runde mit dem Hund gehen – jeder Schritt zählt 😉

Zugegeben, 10.000 Schritte pro Tag sind schon eine hübsche Menge. Um täglich auf „so viele Schritte wie möglich“ zu kommen, bedeutet natürlich eines: Bequemlichkeit adé! Anders gesagt: für kurze Strecken das Auto stehen lassen und zu Fuß gehen, oder – nach Möglichkeit – auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen. Denn schon allein der Weg zur und von der Haltestelle ist Schritt mäßig nicht zu unterschätzen.

Sehr gut wirkt sich auch das Benutzen der Stiegen anstelle von Rolltreppen und/ oder Lifte auf das tägliche „Schrittekonto“ aus. Für alle Hundebesitzer bietet sich natürlich an, mit dem „treuen Freund“ doch immer wieder mal eine längere Runde zu gehen. Aber für längere Spaziergänge braucht es natürlich keinen Hund 😉

Gerade jetzt zum Frühlingsbeginn schreit die Natur förmlich danach, wieder entdeckt zu werden – am besten mit Freunden verabreden und raus ins Freie.

Der Weg ist das Ziel

Aber machen sie sich keinen Stress. Am Anfang sind auch schon 5.000 Schritte am Tag ein guter Start. Und steigern können sie sich ja immer noch. Grundsätzlich gilt ja: jeder Schritt mehr ist gut für Körper & Geist. Oder sie legen sich einen Schrittzähler oder Fitnessuhr zu. Quasi als Motivator um zu sehen, wie viele Schritte noch fehlen auf´s Tagesziel.

(Bilder: Pixabay.com)

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen