Besuchen Sie uns auch im Social Web:

Betriebsübergabe rechtzeitig planen und vorbereiten

0

Klein- & Mittelbetriebe sind die Eckpfeiler unserer Wirtschaft. Doch mehr und mehr Betriebe stehen vor einer schwierigen Situation, nämlich dem bevorstehenden Ruhestand der Firmeninhaber. Was kann also getan werden, um den Fortbestand dieser Betriebe samt Arbeitsplätze auch nach der Pensionierung des Inhabers in der Region zu erhalten?

(c) Pixabay.com

Eine erfolgreiche Firmenübergabe muss gut geplant und früh begonnen werden.

Solide Basis – kein Nachfolger

Oft gleicht sich das Bild: Über Jahre hinweg wurde der Betrieb aufgebaut und zu einem erfolgreichen kleinen Unternehmen mit treuen Kunden und Mitarbeitern und einer soliden Basis für die Zukunft gemacht. Doch nun steht der wohlverdiente Ruhestand bevor und die Kinder haben ihre eigenen Pläne außerhalb des Betriebes.

Ein – leider- immer öfter vorkommender Fall. Daher ist es für alle Firmenchefs, die in den nächsten 12 bis 36 Monaten in Pension gehen wollen, unbedingt ratsam, wenn geht sofort mit der Nachfolgersuche und Übergabeplanung zu beginnen. Denn in der Praxis zeigt sich sehr oft, dass die erforderliche Zeit für die Nachfolgersuche ebenso wie die Durchführung der Betriebsübergabe völlig unterschätzt wird. Die Konsequenz: Unternehmer sind dann oft gezwungen, den Betrieb unter dessen Wert zu verkaufen, ihn selbst weiterführen oder – im schlimmsten Fall – zu schließen.

Empfehlungen an die Chefs 😉

Wer also Firmeninhaber ist und demnächst den wohlverdienten Ruhestand antreten möchte, sollte unbedingt über folgende vier Punkte nachdenken:

  1. Stellen Sie sich Ihre persönliche Lebenssituation nach dem Firmenverkauf vor und finden Sie heraus, wie es Ihnen damit geht. Wenn Sie eine „Leere“ erkennen, arbeiten Sie zuerst an Ihrer „Vision“ für die Zeit danach.
  2. Beginnen Sie möglichst früh mit der Erstellung eines detaillierten, schriftlichen Übergabeplanes.
  3. Suchen Sie im Betrieb und im direkten Umfeld Ihres Betriebes nach möglichen Nachfolge-Kandidaten. Das ist ein naheliegender, erster Schritt, der oft zum gewünschten Erfolg führt.
  4. Holen Sie sich Hilfe von Experten, die Sie bei der Betriebsübergabe in unternehmerischer, steuerlicher und rechtlicher Hinsicht professionell unterstützen und dabei auf einen reichen Erfahrungsschatz zurück greifen können.

Hilfreich ist auch der neue Leitfade zur Betriebsübergabe der Wirtschaftskammer. Hier finden Sie einen guten ersten Überblick darüber, worauf Sie bei einer Betriebsübergabe achten sollten.

In diesem Sinn: Gut vorbereiten, planen, den Betrieb übergeben und genießen Sie Ihre Pension 😉

(Bilder: Pixabay.com)

tom

tom

Seit "ewigen" Zeiten dem Schreiben zugetan, speziell und vor allem online 😉
tom

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen