Besuchen Sie uns auch im Social Web:

„Energy Hero“ wechselt automatisch zum günstigsten E-Anbieter

0

Seit kurzem setzt sich der automatische Energieanbieter-Wechselservice Energy Hero für österreichische Energiekunden ein und macht sie sozusagen zu „Energy Heroes“. Einmal angemeldet, übernimmt die Plattform künftige Energieanbieter-Wechsel zum jeweils für sie günstigsten automatisch. Bequemer Geld sparen geht eigentlich nicht. Aber lesen sie mehr:

Im Durchschnitt über € 900,- Ersparnis pro Haushalt
(c) Pixabay.com

Der Glühbirne ist es egal, welchen Anbieter sie haben. Ihrem Geldbörsel nicht… 😉

Ein österreichischer Durchschnittshaushalt spart beim Wechsel seines Energielieferanten bis zu € 940,- pro Jahr( Stand 12/ 2017, Quelle: E-Control). Bisher war aber das Herausfinden der günstigsten Anbieter immer mit viel Recherche und am Ende mit lästigen Wechselformalitäten verbunden. Es zahlte sich zwar immer aus, aber war unterm Strich doch eher mäßig spannend. Und genau das können sie sich künftig – im wahrsten Sinne des Wortes – sparen.

Nach einer einmaligen Anmeldung auf www.energyhero.at wechselt das Service immer automatisch nach jedem Ablauf der Mindestvertragslaufzeit zum günstigsten Anbieter. So können sie erstmals auf einfachste Weise die freie Wahl ihres Energieanbieters nutzen.

Und was kostet mich das?

Für eine niedrige jährliche Servicegebühr wählt Energy Hero für sie maßgeschneidert den günstigsten Tarif aus und führt den Anbieterwechsel durch – und das jedes Mal aufs Neue nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit. Der individuell günstigste Tarif wird über den Tarifkalkulator der unabhängigen nationalen Energiewirtschafts-Regulierungsbehörde E-Control ermittelt.

Das Service kann für einen Zähler (Strom oder Gas) zu € 2,-/ Monat oder für zwei Zähler (Strom & Gas) zu € 3,-/ Monat abonniert werden. Verrechnet wird die Servicegebühr erst nach dem ersten Anbieterwechsel und immer unter der Voraussetzung, dass die durch Energy Hero erzielte Ersparnis höher ist als diese Kosten. Unterm Strich bleibt ihnen also auf jeden Fall mehr im Börsel.

Österreicher bleiben jahrelang beim gleichen Anbieter

Trotz der wiederholten öffentlichen Apelle an österreichische Endverbraucher, ihren Energieanbieter zu wechseln, steigt die Wechselrate in Österreich seit der Liberalisierung des Energiemarkts nur langsam. Während etwa in Großbritannien die Energieanbieter-Wechselrate schon 2016 bei fast 16% lag, betrug sie in Österreich am Ende des 3. Quartals 2017 nur 3,3 % bei Strom und 4,5% bei Gas.

Oder anders ausgedrückt: viel Geld, das da Jahr für Jahr unnötiger Weise für Energie zu viel bezahlt wird. Viel besser wär´s doch, das Geld bei Strom und Gas zu sparen und zB für einen netten Urlaub auszugeben… 😉

(Bilder: Pixabay.com)

Beitrag teilen

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen