Besuchen Sie uns auch im Social Web:

Fit mach mit – Wellnesswandern für ein gesundes Älterwerden

0

Wandern ist viel mehr als „nur“ ein wenig herum gehen oder spazieren. Wandern verbindet auf einzigartige Art und Weise Bewegung mit Natur. Wandern eignet sich seit jeher, das Älterwerden lustvoll und zufrieden zu erleben und fördert die Vitalität. Wandern kennt keine Altersgrenze.

(c) Pixabay.com

Das wichtigste beim Wandern: feste, gut passende Wanderschuhe.

Es braucht nicht viel

Zum Wandern braucht es lediglich feste, geländetaugliche Wanderschuhe, evtl. Stöcke und einen Rucksack für die Jause. Fertig. Gerade und vor allem im Alter bietet das Wandern eine Vielzahl an gesundheitlichen Vorteilen. Wandern kann sogar helfen, den Alterungsprozess zu verlangsamen und die Organe lange funktionstüchtig zu halten. Entscheidend dabei ist ein „richtiges“ Wandern. Ein langer, steiler Anstieg zu einem Gipfelkreuz oder ein „Raufrennen“ bei heißem Wetter führen den Körper schneller an seine Leistungsgrenze. Im Alter sind diese „Sünden“ nicht mehr so leicht zu verkraften wie in jungen Jahren. Die Regeneration nach einer Überlastung dauert wesentlich länger, und bleibende Schäden können die Folge sein.

(c) Pixabay.com

Gerade der Herbst lässt jedes Wanderer-Herz höher schlagen.

Wellness-Wandern

Wellness-Wanderer gehen es viel ruhiger an. Sie haben nicht den Gipfel als Ziel, sondern sie „nur“ die Bewegung in der Natur an sich. Wer regelmäßig „auf Wanderung“ geht, im optimalen Tempo ohne Konkurrenzdruck, trainiert sein Herz-Kreislauf-System. Außerdem wir mit jedem Schritt die Bein- und Rumpfmuskulatur gekräftigt. Knochen, die Tag-täglich belastet werden, erhalten länger ihre Dichte und bleiben widerstandsfähiger. Der durch Bewegung angekurbelte Stoffwechsel versorgt die Körperzellen mit mehr Nährstoffen und bremst so den Abbau. Das Gehen auf unterschiedlichem Boden – Asphalt, Wald, Wiese, Feldweg – erfordert ständige koordinative Anpassungen und trainiert damit den Gleichgewichtssinn.

Weitere Informationen

Wer nun auf den Geschmack gekommen ist, kann sich beispielsweise bei den Naturfreunden ganz gezielt nach speziellen „Wellness-Wanderungen“ informieren. Eigens ausgebildete Seniorenbetreuer machen sich gemeinsam mit Ihnen auf zum Wellness-Wandern. Die Betreuer wissen darüber Bescheid, wie das Alter uns und unseren Körper verändert. Sie gestalten Wanderungen so, dass sie nicht nur Freude und Erholung bringen, sondern auch Gesundheit und Leistungsfähigkeit weit über das 50. Lebensjahr hinaus erhalten 🙂

(Bilder: Pixabay.com)

tom

tom

Seit "ewigen" Zeiten dem Schreiben zugetan, speziell und vor allem online 😉
tom

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen