Besuchen Sie uns auch im Social Web:

Karotte „findet“ verlorenen Ehering nach drei Jahren wieder

0

Manchmal gibt es Sachen, die es eigentlich nicht gibt: Vor drei Jahren hat ein heute 82-jähriger Mann aus Bad Münstereifel, Deutschland, seinen Ehering verloren. Damals hat er auf seinem Acker hinter dem Haus Gemüse angebaut, als er den Verlust des Ringes bemerkte. Aber dann…

…hat er seinen verlorenen Ehering auf „wundersame“ Art und Weise vor kurzem wieder gefunden, als er in diesem Herbst seine Karotten geerntet hat. Der Ring steckte nämlich an einer Karotte fest, die er im Frühjahr ausgesät hat. Die „glückliche Finderin“ ist sozusagen mitten durch den Ring gewachsen und hat ihn bis zur Ernte fest umschlossen.

Seine Frau war sich dabei in all den Jahren 100-prozentig sicher, dass der Ring eines Tages wieder auftauchen würde. Und sie sollte Recht behalten. Miterleben konnte sie das leider nicht mehr, denn sie soll einem Bericht des Nachrichtensenders WDR vor einem halben Jahr verstorben sein.

(Bilder: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1303380716360928&set=a.488431697855838.113000.100000670374858&type=3, Twitter)

tom

tom

Seit "ewigen" Zeiten dem Schreiben zugetan, speziell und vor allem online 😉
tom

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen