Besuchen Sie uns auch im Social Web:

Saisonstart in den Salzwelten: Bergfahrt inklusive Zeitreise

0

Seit der Zeit der Kelten gehört das Salz zu einem der wichtigsten heimischen Rohstoffe. Das „weiße Gold“ prägte und prägt ganze Regionen, Natur, Kultur und Menschen gleichermaßen. In den Salzwelten können Sie ab 1. April die spannende Geschichte des Salzes von der Bronzezeit bis heute an Originalschauplätzen hautnah erleben.

Salzabbau von der Bronzezeit bis heute

Für 2017 haben die Salzwelten ihr Besuchererlebnis unter Tage um die Themenfacette „Salzabbau heute“ erweitert. In den Salzwelten Altaussee und Hallstatt wurden weitere Schaustellen eingerichtet, die die Arbeit der Bergleute in der heutigen Salzproduktion veranschaulichen.

Die Salzwelten spannen damit einen Erlebnisbogen über 7.000 Jahre Salzgeschichte. Jeder Standort hat seinen eigenen Charakter, jedes Programm inszeniert sich unterhaltsam, mit fundiertem Wissen und auf Basis wahrer Begebenheiten am Originalschauplatz.

 

Zeitreise mit Aussicht auf Natur

Auch die Umgebung ist jeweils Teil des Salzwelten Erlebnisses. Ob Hallstätter Hochtal, das schöne Ausseerland oder die einstige Keltenstätte am Dürrnberg bei Hallein – bei einem Ausflug in die Salzwelten spielen Geschichte und landschaftliche Schönheit zusammen. In den Salzwelten Hallein können Besucher ab Mai auch eine neue Sonnenterrasse mit Aussichtsturm genießen. Nebst Führungen durch das Bergwerk lädt hier ein herrlicher Ausblick Richtung Salzburg Stadt bis zur Festung Hohensalzburg ein.

Sonderausstellungen 2017

Zusätzlich zu den bewährten Rund- und Themenführungen finden 2017 wieder Sonderausstellungen statt. Die bei Cartoon-Fans liebgewonnene Reihe „Kunst am Steinberg“ ist ab 21. April in Altaussee zu sehen. Das Thema Liebe wird vom Fetisch-Keller bis zu verliebten Einhörnern durch die Humor-Brille betrachtet. 120 Bilder sind bei freiem Eintritt bis September ausgestellt.

In Hallein beleuchtet die Ausstellung „Mit Kerzen & Galoschen“ die Geschichte der Gästeführungen, die zurück geht bis ins 17. Jahrhundert. Uralte Gästebucheinträge prominenter und weit gereister Besucher attestieren den Salzwelten einen außergewöhnlichen Frühstart als Tourismusbetrieb.

Alle Details zu den Programmen, Öffnungszeiten, Führungen, etc. finden Sie unter www.salzwelten.at. Und wenn Sie Ihr Ticket gleich online buchen, ersparen Sie sich das Anstellen an der Kassa vor Ort 😉

(Bild: Salzwelten/ Bergauer)

tom

tom

Seit "ewigen" Zeiten dem Schreiben zugetan, speziell und vor allem online 😉
tom

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen