Besuchen Sie uns auch im Social Web:

Muss Kleidung für Senioren eigentlich „anders“ sein?

0

Grundsätzlich ist es ja so, dass wir, egal wie alt wir sind, doch alle – manche mehr, manche weniger – auf unsere Kleidung achten. Dem Anlass entsprechend soll sie schick, elegant, légère, bequem sein. Soweit kein Unterschied zwischen den Generationen. Was aber mit zunehmendem Alter in den Vordergrund rückt, sind Bequemlichkeit und Sicherheit bei der Bekleidung.

Seniorengerechte Kleidung für mehr Unabhängigkeit

Das Alter bringt für jeden von und verschiedene körperliche Veränderungen mit sich. Unsere  Gelenkigkeit nimmt ab, verschiedene „Alterserkrankungen“ mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen können dazu kommen bis hin zu starken Bewegungseinschränkungen. Oft fällt es Senioren zunehmend schwerer, sich selbst anzuziehen. Nicht selten benötigen ältere Menschen beim Anziehen Hilfe von anderen Personen. Seniorengerechte Kleidung kann es den Menschen ermöglichen, noch lange Zeit von fremder Hilfe unabhängig zu bleiben.

(c) Pixabay.com

Leicht, bequem und weit geschnitten: Seniorenkleidung.

Worauf kommt es an bei Seniorenkleidung?

Das Wichtigste bei Seniorenbekleidung: sie sollte funktionell und praktisch sein – was aber nicht heißt, dass sie deswegen nicht gleichzeitig modern und mit einem altersgerechten „Chic“ ausgestattet sein darf. So freuen sich viele Pensionisten über helle, freundliche und kräftige Farben. Beige, Braun und Grau sind schon längst nicht mehr die „Renner“ in der Seniorenmode. Doch in erster Linie sollte die Kleidung ihren Zweck erfüllen.

Das beginnt bei den Schuhen, bei denen es sehr wichtig ist, den Fuß gut zu stützen, um beim Gehen nicht umzuknicken. Ideal sind auch größere Reißverschlüsse, die sich ohne große Mühe öffnen und schließen lassen. Damit in der Taille nichts zwickt, ist ein Gummizug an der Hose oder dem Rock eine gute Alternative zum festen Bündchen. Materialien wie Elasthan, das den Stoffen Elastizität verleiht, bieten zusätzliche Bewegungsfreiheit. Die ebenso bequemen Blusen oder Shirts sollten locker darüber getragen werden.

Pflegeleicht und 60° Wäsche

Die Kleidung von Senioren sollte nach Möglichkeit pflegeleicht sein, da sie aus verschiedenen Gründen mit großer Wahrscheinlichkeit häufiger gewaschen werden muss. Ältere Menschen leiden häufig unter verschiedenen Stoffwechselerkrankungen oder -störungen, weswegen sie ev. stärker schwitzen, auch ohne große körperliche Anstrengungen. Eventuell verschmutzt die Kleidung auch schneller zB beim Essen, da zitternde Hände keine Seltenheit sind. Und auch das Thema Inkontinenz kann ein Grund dafür sein, dass die Kleidung einen unangenehmen Geruch annimmt oder verschmutzt wird. Weiche Baumwollstoffe und Baumwollmischgewebe, die gut belastbar sind, die bei 60° Grad gewaschen werden können, eignen sich daher ideal für Hosen oder Röcke.

Leichtes Stretch-Material, nicht über den Kopf

Im Alter verändert sich das Skelettsystem und viele Pensionisten können sich nicht bücken oder haben verschiedene Bewegungseinschränkungen. Die Kleidung von alten Menschen sollte so geschnitten sein, dass sie sich ohne größere Beugungen des Körpers leicht anziehen lässt. Hier ist ein leichtes Stretch-Material von Vorteil.

Kleidungsstücke sollten nicht über den Kopf gezogen werden, da es älteren Menschen schwerfällt, anschließend die Arme zu heben, um den Pullover fertig anzuziehen. Daher eignen sich zB Strickjacken. Sie halten schön warm und können ganz unkompliziert angezogen werden. Die Kleidung sollte wärmen, wie beispielsweise weiche Baumwollgewebe oder Mischgewebe mit Baumwolle, aber trotzdem einen „Wärmestau“ verhindern.

Anziehilfen & Co.

Durch hochwertige „Alltagshilfen“ kann der Alltag erleichtert und durch einfache Maßnahmen die Lebensqualität der Senioren erheblich gesteigert werden. Verschiedene Anziehhilfen, wie beispielsweise Schuhanzieher, Anziehhilfen für Kompressionsstrümpfe oder Socken, etc. sind in Sanitätshäusern erhältlich. Sollte fremde Hilfe beim Anziehen notwendig werden, ist auch eine professionelle Seniorenbetreuung eine unentbehrliche Unterstützung.

(Bilder: Pixabay.com)

tom

tom

Seit "ewigen" Zeiten dem Schreiben zugetan, speziell und vor allem online 😉
tom

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen