Besuchen Sie uns auch im Social Web:

Sicher – mit gutem Gewissen online shoppen

0

Bequem ist es. Schnell geht es. Und grundsätzlich hat man alles unter Kontrolle. Die Rede ist vom Online-Shoppen. Lesen sie hier einige wichtige Tipps, worauf sie beim Einkaufen im Internet achten sollten, damit es nicht doch zu unangenehmen Überraschungen kommt.

sicher_online_shoppen. (c) Pixabay.com

Ein paar Dinge beachten und sicher online einkaufen.

Informieren und vergleichen: Bevor sie im Internet einen Kauf tätigen, sollten sie sich einen guten Überblick über den gewünschten Artikel verschaffen. Nutzen sie daher Preisvergleich- und Testbericht Seiten wie zB geizhals.at oder guenstiger.de. Auch Google bietet unter http://www.google.de/shopping eine eigene Produktsuche an.

Genau lesen: Vor dem Absenden der Bestellung lesen sie immer die Produktbeschreibung und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Hier finden sie wichtige Informationen zum Versand, Rückgaberecht, Zahlungsmethoden, etc.

Auf Gütesiegel achten: Seriöse Online-Shops, die auf Qualität, Kundenfreundlichkeit und Sicherheit geprüft wurden, sind mit Gütesiegel gekennzeichnet, wie zB das Österreichische E-Commerce-Gütezeichen.

Versteckte (Zusatz-)Kosten: Auch hier gilt: genaues Lesen bewahrt vor unangenehmen Überraschungen bei zusätzlichen Kosten für Verpackung oder Versand.

Sicher bezahlen: Gerade und vor allem auf Kleinanzeigen-Plattformen und bei Online-Auktionen sollten sie nicht gegen Vorauskasse bezahlen. Nutzen sie sichere Zahlungsmittel wie zB Kreditkarten, Lieferung per Nachname oder Bezahlung auf Rechnung bzw. bei Auktionen zusätzliche Treuhandsysteme.

Käufe außerhalb der EU: Bei derartigen Bestellungen sollten sie besonders vorsichtig sein. Zusätzlich zu höheren Verpackungs- und Versandkosten können auch hohe Kosten für den Zoll anfallen. Bei Problemen ist es darüber hinaus meist schwierig bis unmöglich, Rechtsansprüche durchzusetzen.

Nichts ist umsonst: Auch im Internet ist äußerst selten etwas wirklich umsonst. Vor allem bei „Gratis-Angeboten“, bei denen sie sich vorab auch noch registrieren müssen, ist besondere Vorsicht geboten!

Rechte kennen: Grundsätzlich beträgt bei Einkäufen im Internet die Rücktrittsfrist 14 Kalendertage ab der Lieferung (abgesehen von Ausnahmen). Bei mangelhafter Ware haben Sie ein Recht auf Gewährleistung, das innerhalb von zwei Jahren ab Übergabe der Ware beansprucht werden kann. Weiters trägt der Verkäufer die Verantwortung bei Beschädigung oder Verlust der Ware beim Versand.

Alles gut dokumentieren: Heben Sie alle Informationen und/ oder eMail-Bestätigungen über ihre Internet Käufe auf. Falls es ein Problem gibt, kommen sie so viel leichter zu ihrem Recht.

Konsumentenberatungsstellen: Wenn sie trotz aller Vorsicht Probleme beim Online-Shopping haben, finden sie bei einer der hier angeführten Konsumentenschutzorganisationen Hilfe und Unterstützung: Internet OmbudsmannArbeiterkammerVerein für Konsumenteninformation (VKI)

Weiterführende Links:

Bilder: Pixabay.com

tom

tom

Seit "ewigen" Zeiten dem Schreiben zugetan, speziell und vor allem online 😉
tom

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen