Besuchen Sie uns auch im Social Web:

Nicht ohne meine Tabletten – Tipps für Flug- und Fernreisen

0

Wer sehnt ihn nicht herbei oder hat ihn vielleicht sogar schon gebucht, den nächsten Urlaub? Mit dem Flugzeug in den Süden, oder über den „großen Teich“ Richtung Westen, oder doch lieber dem Sonnenaufgang entgegen… Egal, wohin die Reise geht: Wenn Sie regelmäßig Medikamente einnehmen, sollten Sie auf ein paar Dinge achten, damit es wegen Ihrer Medizin nicht zu unliebsamen Überraschungen kommt.

(c) Pixabay.com

Medikamente nehmen Sie am Besten im Handgepäck mit.

Koffer oder Handgepäck?

Es beginnt schon beim Packen: Wohin mit den Tabletten? In den Koffer oder doch besser ins Handgepäck? Ganz wichtig ist jedenfalls, dass man die Medikamente nicht in den Koffer packt, den man am Flughafen aufgibt. Es kann immer passieren, dass das Gepäck verloren geht oder in der prallen Hitze Stunden lang auf dem Rollfeld steht. Medikamente sollten deswegen immer ins Handgepäck. Außerdem ist es empfehlenswert, immer zusätzliche Extrarationen einzupacken, falls sich zB Ihr Rückflug unvorhergesehen verzögert.

Mit Medikamenten durch die Sicherheitsschleusen

In manchen Fällen kann es tatsächlich zu Problemen kommen, wenn Sie mit Medikamenten im Handgepäck durch die Sicherheitsschleusen am Flughafen möchten, beispielsweise bei Diabetikern, die auf Insulinspritzen angewiesen sind. Wenn Sie aber etwaigenProblemen von vornherein aus dem Weg gehen möchte, dann sollten Sie sich unbedingt sich vom Arzt vor der Abreise ein Attest ausstellen lassen. Das Attest sollte dann allerdings auch in englischer Sprache verfasst sein.

Richtige Einnahme trotz unterschiedlicher Zeitzonen

Wenn Sie sich bei der Einnahme von Medikamenten an feste Zeiten halten müssen, kann das bei einer Fernreise mit unterschiedlichen Zeitzonen schon mal eine kleine Herausforderung werden. Das kann das zeitliche Einnahmeschema der Medikamententherapie völlig durcheinanderbringen. Deswegen sollten Sie sich vor der Abreise vom Arzt oder vom Apotheker genau erklären lassen, wie Sie die Medikamente im Urlaub am besten einnehmen.

Und noch ein Tipp: Die Qualität des Leitungswassers ist in vielen Ländern leider sehr schlecht. Deswegen sollten Sie für die Medikamenteneinnahme immer eine Flasche stilles Wasser parat haben.

Na dann: Schönen Urlaub 😉

(Bilder: Pixabay.com)

tom

tom

Seit "ewigen" Zeiten dem Schreiben zugetan, speziell und vor allem online 😉
tom

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen