Besuchen Sie uns auch im Social Web:

Twin City Liner: Mit voller Kraft in die 12. Saison

0

Anker lichten, Leinen los und volle Fahr voraus: der Twin City Liner geht wieder auf große Fahrt. Bis zum Saisonende am 31. Oktober 2017 pendeln die beiden Schnellkatamarane nun wieder regelmäßig zwischen der Wiener Innenstadt und der Altstadt von Bratislava. Und auch im 12. Jahr seit der Jungfernfahrt gibt es wieder viel Neues zu entdecken.

Über 1,4 Mio. Passagiere

Seit über zehn Jahren verbindet der Twin City Liner die Donaumetropole Wien mit dem Stadtzentrum von Bratislava – und das Stau frei und flott innerhalb von nur 75 Minuten. Im Jahr 2006 als Pilotprojekt gestartet, hat sich der Twin City Liner mittlerweile fast schon zu einer Institution entwickelt. Seit 2008 pendeln sogar zwei Schiffe im Linienbetrieb bis zu fünf Mal täglich. Seit dem Start im Jahr 2006 waren rund 1,4 Millionen Passagiere mit dem Twin City Liner unterwegs. Mit fast 145.000 Fahrgästen und einer Auslastung von über 80 Prozent konnte im Jubiläumsjahr 2016 sogar das beste Passagierergebnis in der zehnjährigen Geschichte des Schnellkatamarans erzielt werden.

Der Twin City Liner ist jedoch nicht nur ein Publikumsmagnet, sondern auch ein Musterbeispiel dafür, dass die beiden Städte Wien und Bratislava immer stärker zu einer Region zusammenwachsen.

Twin City Liner 2017 – Unter der Flagge von UNICEF

Der Twin City Liner der Central Danube unterstützt in der neuen Saison ein ganz besonderes Projekt: „Sauberes Wasser für jedes Kind“ von UNICEF, dem Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen, das damit Kindern den Zugang zu sauberem Wasser ermöglicht. UNICEF feiert 2017 seinen 70. Geburtstag und setzt sich weltweit dafür ein, das Leben von Kindern zu retten und zu verbessern. Zu den zentralen Aufgaben gehören Gesundheit, Ernährung, Bildung Hygiene und sauberes Wasser.

Alle Kunden des Twin City Liners haben ab sofort die Möglichkeit, bei allen Verkaufsstellen sowie im Onlineshop zugunsten der Aktion zu spenden.

Twin City Liner am Wiener Donauinselfest 2017

Erstmals in der 33-jährigen Geschichte des Wiener Donauinselfestes wird der Twin City Liner im Jahr 2017 offizieller Schiffsshuttle, um zahlreiche Gäste aus Bratislava zum Fest nach Wien zu bringen. Das Donauinselfest ist das größte Open Air Festival Europas mit jährlich rund 3,3 Millionen Besuchern und findet heuer vom 23. bis 25. Juni statt.

Vom „Wiener Plus“ bis zur Twin City Liner-Erlebniskarte

In seine 12. Saison startet der Twin City Liner mit vielen Neuerungen. So können sich Kontoinhaber der Raiffeisenbank ab sofort 10 Prozent Ermäßigung auf die Hin- und Rückfahrt mit dem Twin City Liner sichern. Einfach die Bankomatkarte der Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien vorzeigen und schon können Sie Geld sparen.

Oder Sie gedulden sich auf einen „Super-Dienstag“. Senioren ab 60 Jahren als auch Menschen mit besonderen Bedürfnissen erhalten jeden Dienstag 50 Prozent Ermäßigung auf den Vollpreis für das Twin City Liner-Ticket. Familien sind während der Familienwochen besonders preisgünstig an Bord. In der Zeit von bis 30. April, 21. August bis 25. August und 2. Oktober bis 29. Oktober 2017 fahren zwei Kinder bis zum 18. Geburtstag in Begleitung eines Erwachsenen kostenlos mit dem Twin City Liner.

Voll fit in die neue Saison

Über den Winter lagen die beiden Schnellkatamarane fest vertäut an der Kaimauer des Schifffahrtszentrums bei der Reichsbrücke oder im Hafen Wien in der Freudenau. Dort wurden sie für die aktuelle Saison vorbereitet. Egal ob Bordelektronik, Navigationssystem, Schiffssteuerung oder Antriebstechnik – genauso wie jedes Flugzeug oder jedes Auto brauchen auch die beiden Twin City Liner ein regelmäßiges Service. Voll fit gehen die beiden Schnellkatamarane nun in den Linienbetrieb.

Infos und Tickets

Kartenreservierungen und Fahrplanauskünfte erhalten Sie unter der Telefonnummer +43 (0)1 904 88 80 bzw. unter www.twincityliner.com.

In diesem Sinn: Schiff ahoi und gute Fahrt 🙂

(Bilder: Facebook)

tom

tom

Seit "ewigen" Zeiten dem Schreiben zugetan, speziell und vor allem online 😉
tom

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen