24.10. 2020 Besuchen Sie uns auch im Social Web:

Coronakrise – Überblick über Hotlines und Beratungsstellen

0

Das Coronavirus Covid-19 bzw. SARS-CoV-2 hat uns nach wie vor fest im Griff, Stichwort #ZuHauseBleiben – zu Hause bleiben ist sehr wichtig, um die Ausbreitung des Coronavirus so gut wie möglich aufzuhalten bzw. zu verlangsamen.

Angesichts der damit verbundenen großen Herausforderungen für alle Teile der Bevölkerung – alte Menschen zu Hause, Alleinstehende, Familien, Frauen, Alleinerziehende, Menschen in sogenannten „systemrelevanten Berufen“, Selbstständige, pflegende Angehörige etc. – haben Behörden, Kammern, NGOs und Servicedienstleister diverse Hotlines und Beratungsmöglichkeiten eingerichtet. Wir haben hier für sie einen Überblick zusammengestellt.

Grafik: zwei Hände in einem roten Herz, darunter Danke!, Stichwort Hotlines während der Coronakrise. (c) Pixabay.com
Danke an alle, die Hotlines und/ oder Beratungen ermöglichen und natürlich auch an alle Menschen, die sozusagen hinter den Hotlines arbeiten!

Hotlines und Beratungsstellen

Fragen zum Coronavirus | Gesundheit allgemein | Pflege

  • 24h Hotline AGES: 0800 555621
    Die AGES beantwortet allgemeine Fragen rund um das Coronavirus und gibt Informationen zu Übertragung, Symptomen und Maßnahmen zur Vorbeugung. Neben der Hotline gibt es auf der AGES-Website laufend aktualisierte Informationen.

  • Zusätzliche Informationen samt weiterführenden Links etwa zu den Gesundheitsseiten der Länder und zu Österreichs Krankenanstalten gibt es über das öffentliche Gesundheitsportal Österreichs.

  • 24h Telefonische Gesundheitsberatung1450
    Nur wenn sie konkrete Symptome wie Fieber, Husten, Kurzatmigkeit, und/ oder Atembeschwerden haben, bleiben sie unbedingt zu Hause und wenden sie sich zur weiteren Vorgehensweise an die Gesundheitsberatung [diagnostische Abklärung].

  • Die nachfolgenden Hotlines bieten Informationen, wenn es bei der 24-Stunden-Betreuung oder der Angehörigen-Betreuung Ausfälle oder Probleme infolge der Corona-Schutzmaßnahmen gibt.
    Burgenland
    Pflegeberatung: 05/ 7600 – 1000

    Kärnten
    Pflege-Hotline: 05/ 0536 – 22134

    Niederösterreich
    Pflege-Hotline: 02742/ 9005 – 9095

    Oberösterreich
    Hotline [Caritas]: 05/ 1775 – 775

    Salzburg
    Pflegeberatung Salzburg: 0662/ 8042 – 3533

    Steiermark
    Pflege-Hotline: 0800/ 500 176

    Tirol
    24h Coronavirus-Hotline: 0800/ 808030

    Vorarlberg
    Allgemeine Hotline: 05574/ 511-24105

    Wien
    Telefonische Beratung Fonds Soziales Wien [FSW]: 01/ 24524

  • Ärztefunkdienst Wien: 141

  • Das Service des Sozialministeriums für Bürgerinnen und Bürger bietet Beratung und Orientierung zu Fragen aus dem Sozialbereich und hilft Bürgerinnen und Bürgern, sich im Sozialsystem zurechtzufinden. Telefon: +43 1 71100 862286Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr.

  • Gehörlose Bürgerinnen und Bürger finden HIER wertvolle Informationen in Gebärdensprache.

Hilfe bei Krisen, Konflikten und Gewalt in der Familie

  • Von Gewalt betroffenen Frauen steht zu jeder Tages- und Nachtzeit die Telefonnummer 0800 222 555 mit Expertinnen zur Seite. Eine Onlineberatung ist – parallel zur telefonischen Beratung – täglich in der Zeit von 15.00 bis 22.00 Uhr unter Haltdergewalt.at erreichbar. Weitere Informationen finden sie auch unter Frauenhelpline.at.

  • Die Wiener Interventionsstelle gegen Gewalt in der Familie bietet telefonische Beratung täglich von 8.30 bis 20.00 Uhr, samstags von 8.30 bis 13.00 Uhr und nach Vereinbarung am Wochenende unter 01/ 585 32 88.

  • Das Angebot der Familienberatung ist und bleibt auch weiterhin aufrecht. Zum Schutz der Beraterinnen und Berater wird allerdings aktuell „nur“ per Telefon und/ oder online beraten. Alle Informationen dazu finden sie unter www.familienberatung.gv.at.

  • Die Telefonberatung der Kinderschutzzentren die Möwe ist unter der Telefonnummer 01/ 532 15 15 [Montag bis Donnerstag 9.00 – 17.00 Uhr, Freitag 9.00 – 14.00 Uhr] erreichbar.

  • Bei akuter Gewalt wenden sie sich direkt an die Polizei unter 133 oder 112.

  • Für eine sichere Unterkunft finden sie bei Frauenhausnotruf Wien unter der Telefonnummer 05 77 22 Hilfe.

  • Die 24h Hotline vom Land Wien steht ihnen unter 01/ 4000 4001 zur Verfügung.

  • Sorgentelefon 142
    Unter der bundesweiten Notrufnummer 142 [Telefonseelsorge] wird rund um die Uhr kostenlos, vertraulich und professionell Telefonberatung für Menschen in Krisen und schwierigen Lebenssituationen angeboten. Die Beratung erfolgt österreichweit ebenso per Mail oder Chat.

  • Rat auf Draht: 147
    Notrufnummer für Kinder und Jugendliche. Auch online auf rataufdraht.at.

  • Ö3 Rotes Kreuz Kummernummer
    Telefonnummer 116 123 bei allen Sorgen von 16 bis 24 Uhr.

  • Die Vereinigung Österreichischer Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten [VÖPP] hat eine Erstberatungs-Hotline eingerichtet, wo sie anonym, kostenfrei und unkompliziert Auskunft bzw. Hilfe in allen Fragen zu psychischen Problemen erhalten.
    Für die Dauer der Pandemie können via Telefon, Skype, Zoom, Facetime sowie allen anderen Online-Video-Anbietern Therapieeinheiten abgehalten werden. 

  • Berufsverband Österreichischer PsychologInnen [BÖP]
    Schnelle psychologischer Hilfe gibt es kostenlos und anonym bei der BÖP-Hotline unter 01/ 504 8000 von Montag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr oder per eMail helpline@boep.or.at.

  • Das Wiener Kriseninterventionszentrum bietet bei psychischen Belastungen auch in Zusammenhang mit der Coronavirus per Telefon unter 01 406 95 95 [montags bis freitags 10.00 bis 17.00 Uhr]und per eMail Beratung und psychotherapeutische Interventionen an.

  • Das Kriseninterventionsteam des Landes Steiermark steht ihnen unter 0664/ 8500224 täglich von 15.00 bis 21.00 Uhr zur Verfügung.

Tipps für Arbeitnehmer und -geber

  • Hotline und Hompage der Arbeiterkammer und des ÖGB
    Für arbeitsrechtliche Fragen haben Arbeiterkammer und ÖGB die Hotline 0800 22 12 00 80 eingerichtet, die von Montag bis Freitag zwischen 9 und 19 Uhr erreichbar ist.
    Die Homepage ist unter jobundcorona.at verfügbar.

  • Hotline AK Steiermark, täglich, auch Samstag und Sonntag 8.00 bis 18.00 Uhr: 0316/ 8044 – 850, 851, 852

  • Die Wirtschaftkammer beantwortet unter der Nummer 05 90900 4352 Fragen zu Arbeitsrecht, Entgeltfortzahlungen und internationalen Lieferketten. Montag bis Freitag von 8.00 bis 20.00 Uhr. Oder im Internet auf wko.at.

  • Die Sozialversicherungsanstalt für Selbständige gibt unter +43 50 808 808 Auskunft über Beitragszahlungen für Unternehmen, erreichbar von Montag bis Donnerstag zwischen 7.30 und 16.00 Uhr sowie am Freitag von 7.30 bis 14.00 Uhr.

Sonstige Hotlines und Beratungsstellen

  • Der Verein für Konsumenteninformation [VKI] informiert bei rechtlichen Fragen rund um bereits gebuchte Reisen [zum Beispiel ob eine Reise kostenlos storniert werden kann]kostenlos von Montag bis Sonntag in der Zeit von 9.00 bis 15.00 Uhr unter der Telefonnummer 0800 201 211.

  • Der Verbraucherschutzverein [VSV] hat eine Sammelaktion gestartet, um Reisestorno-Probleme zu erheben und den Betroffenen bei einer etwaigen Rechtsdurchsetzung zu helfen.

  • Die Zivildienst-Serviceagentur hat unter 0800 500 183 eine Hotline für den außerordentlichen Zivildienst eingerichtet. Informationen gibt es auch unter www.zivildienst.gv.at.

  • Bei Fragen zu Schulpflicht, Schulbetrieb, Universitäten, Prüfungen rufen sie die kostenlose Telefonnummer 0800 21 65 95 des Bildungsministeriums an. Informationen dazu finden sie auch unter bmbwf.gv.at.

  • Unter teamoesterreich.at bzw. unter der Telefonnummer 0800 600 600 finden sie Informationen hinsichtlich der Verteilung ehrenamtlicher bzw. nachbarschaftlicher Arbeit. Die Initiative wird getragen vom Österreichischen Roten Kreuz [ÖRK] und Ö3.
    Zusätzlich wurde von der Caritas das Team Nächstenliebe ins Leben gerufen.

(Bilder: Pixabay.com)

Beitrag teilen

Kommentar hinterlassen