Besuchen Sie uns auch im Social Web:

Das Internet wird immer älter…

0

War es vor einigen Jahren noch so, dass „nur“ die Jungen online waren, so sind es mehr und mehr Senioren, die sich im Netz tummeln. Mittlerweile sind 70% der Österreichischen Männer zwischen 55 und 74 Jahren online. Bei den Frauen ist der Anteil bei 49%. Tendenz steigend.

Die Hände einer alten Frau auf der Tastatur eines Laptops. (c) Pixabay.comGesamt gesehen nutzen mittlerweile 84% der Österreicher zwischen 16 bis 74 Jahren das Internet. Bis 34 Jahren sind laut Statistik Austria praktisch alle online. Der Prozentsatz nimmt dann mit zunehmendem Alter ab. Wobei festzustellen ist, dass die Generation 55 plus in Sachen Internet in den letzten zehn Jahren enorm aufgeholt hat: Waren es 2005 noch etwas mehr als ein Viertel der 55- bis 64-Jährigen und ziemlich bescheidene 8,5 Prozent der Menschen im Alter von 65 bis 74 Jahren, so sind es jetzt annähernd 70% bzw. 46,0%, die sich online tummeln.

90% der Internet-User verwenden das Netz zur Kommunikation per E-Mail, 74%, weil sie Informationen zu Waren oder Dienstleistungen suchen und 68%, weil sie sich Wissen aneignen wollen. Fast ebenso viele, nämlich 67%, lesen Online-Nachrichten, 64% suchen Informationen rund um das Thema Gesundheit, 61% für Online-Banking und 63% buchen Reisen.

Interessante Zahlen allemal. Bleibt die Frage, wie lange es (noch) dauern wird, bis tatsächlich alle online sind…?

Bilder: Pixabay.com

Beitrag teilen

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen