29.10. 2020 Besuchen Sie uns auch im Social Web:

Wie sich das Dating-Verhalten in Corona-Virus-Zeiten verändert

0

Unabhängig vom Alter kann die Partnersuche für jedermann eine gewisse Herausforderung darstellen – auch unter normalen Bedingungen. Fügt man eine globale Pandemie wie das Corona-Virus hinzu, wird es gleich nochmal um einen Tick schwieriger. Mittlerweile gibt es allerdings einige Dating-Portale, die sich explizit diesem Problem widmen. 

Loca-Dating beispielsweise setzt sich mit diesem Problem auseinander, indem es versucht, für alle Altersgruppen und Personen mit speziellen Interessen Singlebörsen oder eine passende Dating-App zu finden und miteinander zu vergleichen. Insbesondere Singles aus der Altersgruppe ab 50 bis etwa 70 Jahren haben es zur Zeit besonders schwer, eine auf ihre individuellen Interessen und Bedürfnisse abgestimmte Singlebörse, Partnervermittlung oder Dating-App zu finden und zu vergleichen.


Ältere Singles haben es aktuell besonders schwer

Ein Vertreter von Loca-Dating dazu: „Viele Nutzerinnen und Nutzer berichten, dass sie durch einen unabhängigen Datingseiten-Vergleich nach Jahren der klassischen offline-Partnersuche endlich einen gleichgesinnten Partner finden konnten.“ Vor allem wenn man bisher tatsächlich noch die „altmodische“ Variante des Datings gewöhnt war, kann ein „Umstieg“ auf Partnerbörsen, die auf die Partnersuche ab 50 Jahren spezialisiert sind, einen bisher unbekannten Erfolg beim Finden einer neuen Beziehung bewirken

Ausschnitt einer Tastatur mit einem roten Herz auf der Enter-Taste, Stichwort Dating-Portale.
(c) Pixabay.com
Online via Internet die Partnerin/ den Partner für´s Leben finden – im digitalen Zeitalter kein Problem 😉

PartnerInnensuche in Corona-Zeiten

Gerade viele reifere Singles ab 50 bis 60 Jahren sind es nach wie vor gewöhnt, ihren Schwarm oder potentiellen Traumpartner bei der Arbeit, beim Sport oder beim Ausgehen in diversen Clubs oder Bars kennenzulernen. Während alle diese Kennenlern-Möglichkeiten in unserer Gesellschaft durch Covid-19 maßgeblich eingeschränkt wurden, bedeutet dies aber nicht, dass sie ihre Beziehungsambitionen vorerst gänzlich auf Eis legen müssen. 

Ganz im Gegenteil. Für viele Singles öffnen sich durch den derzeitigen Zustand und den digitalen Wandel, der mittlerweile auch in der Dating-Welt rasch voranschreitet, bis dato neue Türen für das Kennenlernen neuer Singles und SeniorInnen auf Partnersuche. Inzwischen stellen immer mehr Seniorinnen und Senioren ab 70 Jahren auf digitale Technologien zur erfolgreichen Bewältigung der Partnersuche um. Die Anzahl an Chats ab 70 Jahren, die speziell auf die ältere Generation ausgerichtet sind, hat in den letzten Jahren zunehmend an Beliebtheit gewonnen

Egal, ob sie eine Partnerin/ einen Partner suchen, mit dem sie an einem sonnigen Tag unbeschwerten durch den Park schlendern möchten [unter Wahrung der aktuell geltenden Corona-Vorsichtsmaßnahmen, Stichwort Mund-Nasen-Schutzmaske]; oder zu einem klassischen Candle-Light-Dinner einladen möchten; oder einfach nur stundenlang via Video-Chat flirten möchten: Wer eine Singlebörse oder eine digitale Partnervermittlung zum ersten Mal ausprobiert, wird in der Regel nicht enttäuscht.

Darüber hinaus gibt es bei seriösen Singlebörsen und/ oder mobilen Dating-Apps natürlich auch die Messenger/ Chat-Funktionen, die sich gerade zu Pandemie-Zeiten bequem von zu Hause aus verwenden lassen. Oder anders formuliert: Wo findet man in diesen Zeiten besser eine neu Freundschaft bzw. Beziehung als im Internet?

Die Erfahrung macht den Unterschied

Eine der größten Auswirkung der Covid-19-Krise ist für viele ältere Singles „ein plötzlicher Mangel an Verbindung“ zu anderen Menschen. Denn gerade in Zeiten der zum Teil akut ansteigenden Fälle sollte man das persönliche Kennenlernen möglicherweise nicht unbedingt in den Vordergrund stellen. Dennoch bedeutet das nicht, dass man keine neuen „Verbindungen für´s Leben“ schließen kann. 

Hier setzten Online-Partnerbörsen und Dating-Apps so stark an wie noch nie zuvor. Sie geben vielen Singles gerade im Alter ab 50 die Möglichkeit, andere gleichgesinnte Menschen in ihrer Nähe zu finden und kennenzulernen, auch wenn die Kommunikation zunächst online erfolgt.  

LocaDating stellt eine große Bandbreite an Partnerbörsen für jede und jeden Partnersuchenden bereit. Die Empfehlungen basieren in erster Linie auf Nutzererfahrungen herkömmlicher Partnerbörsen für Personen ab 50 Jahren.

Ein Mann und eine Frau umschlungen vor einer herbstlich gefärbten Wiese.
(c) Pixabay.com
Online Kennenlernen, um dann „in echt“ gemeinsam durch´s Leben zu gehen.

Wie verhält man sich in Corona-Zeiten auf Online-Dating-Portalen?

In der Regel lernen sich Singles auf Partnerbörsen zunächst einmal ausgiebig digital kennen. Nach einem – oft mehrwöchigen – Austausch im Chat kommt es erst danach zu einem persönlichen Treffen oder einem klassischen „Date“ bei einem Kaffee oder einem gemütlichen, romantischen Essen.

Seit Ausbruch des Corona-Virus sind so viele Nutzerinnen und Nutzer auf Online-Dating-Seiten angemeldet wie noch nie zuvor. Man spricht nahezu von einem neuen Zeitalter der Partnersuche und des Datings. 

Im Grunde genommen ist es gerade für ältere Singles noch nie leichter gewesen, eine neue Freundschaft oder sogar eine [langfristige] Beziehung zu finden wie in diesen Zeite. 

Neuanmeldungen auf Partner- und Singlebörsen steigen seit Pandemie deutlich

Aktuellen Studien zufolge gab es seit Beginn des Corona-Virus Ausbruchs, einen steilen Anstieg bei Neuanmeldungen auf Dating-Portalen von 19 Prozent. Dies trifft insbesondere auf ältere Jahrgänge zu. Gerade in schwierigen Zeiten suchen viele alleinstehende Menschen echte Verbindungen. Seien es neue Freundschaften, unverbindliche Nächte, oder eine langfristig erfüllende Beziehung.

Vor allem Personen mit speziellen Interessen und Hobbys wie HundeliebhaberInnen, Reisepioniere oder leidenschaftliche Sportlerinnen und Sportler profitieren von dieser Entwicklung und können mit speziellen Nischen-Datingseiten hervorragende Ergebnisse erzielen. 

Ob Corona-Krise oder nicht – lassen sie sich bei der Suche nach einer neuen Partnerin bzw. nach einem neuen Partner nicht beirren und nutzen sie die neuen digitalen Möglichkeiten, die sich aus dieser neuen Lage ergeben haben. Auch im „besten“ Alter ab 50 – 60 Jahren gibt es heute noch nahezu unbegrenzte Möglichkeiten zur Partnerfindung

(Bilder: Pixabay.com)

Beitrag teilen

Kommentar hinterlassen