13.04. 2021 Besuchen Sie uns auch im Social Web:

Der Frühling treibt’s bunt: Die schönsten floralen Trends zu Ostern

0

Der Frühling treibt’s bunt mit warmem Gelb, hellem Grün, frischem Blau – Frühlingsfarben sind wahre Stimmungsmacher, die schon allein beim Betrachten das Herz [zumindest ein wenig]vor Freude springen lassen. Und da Blumen gut zur Frühlingdekoration passen, sollten sie auch bei der Osterdekoration bzw. beim Osterstrauß nicht fehlen. In diesem Sinn: wählen sie für ihre Osterdekoration Blumen und Farben, die sie bevorzugen und holen sie sich so die erwachende Natur in die eigenen vier Wände. Wir haben ein paar Ideen für sie dazu gesammelt – lassen sie sich inspirieren 🙂


Fröhlich-buntes Osterfest

Vom klassischen Osterstrauß bis zu österlichen Gestecken, Tischdekorationen und Türkränzen bleiben keine Wünsche offen: Das Osterfest wird fröhlich-bunt und lädt ein, sich mit den liebevoll gefertigten Arrangements blühende Frühlingsstimmung ins zu Hause zu holen. „Das Angebot an Frühlingsblühern ist geradezu prädestiniert dafür“, so der Präsident des Blumenbüros Österreich, KR Rudolf Hajek.

Narzissen, Tulpen, Hyazinthen oder Vergissmeinnicht zählen in der Osterzeit zu den begehrtesten Schnittblumen und stammen bereits überwiegend aus österreichischer Produktion. Ebenfalls hoch im Kurs stehen Ranunkeln, Anemonen oder Viburnum, die außerdem auch als Topfpflanzen überaus beliebt sind. Ihr Plus: Sie können später in den Garten ausgesetzt werden, wo sie mit der richtigen Pflege noch lange Zeit blühende Freude bereiten.“

Nahaufnahme eines Viburnums, Stichwort Frühling.
(c) Pixabay.com
Viburnum, besser bekannt als Schneeball, hat den Vorteil, dass man ihn später in den Garten setzen kann.

Bunte Oster-Trends

„Mit Blumen sich selbst oder anderen Freude zu schenken, hat immer einen hohen Stellenwert, nimmt aber gerade in Zeiten wie diesen noch mehr an Bedeutung zu“, so Bundesinnungsmeister-Stellvertreter Johann Obendrauf. „Denn Blumen und Pflanzen sind Nahrung für die Seele, die wir im Moment wohl alle dringend brauchen.“

Die Ostertrends 2021 reagieren auf dieses Bedürfnis und punkten mit einer fröhlichen Farbpalette, die ein Gefühl des Aufbruchs und Auflebens hervorruft. Passend zur Situation und wunderbar mit der Blumenvielfalt, die der Frühling bietet, lässt sich das gut umsetzen. Zu den Farbtrends zum diesjährigen Osterfest zählen „Illuminating“, ein warmes Gelb, das sich zum Beispiel in Tulpen und Narzissen findet, das frische Blau von „Blue Atoll“ wie in Trauben-Hyazinthen und Vergissmeinnicht oder das helle Grün von „Pickled Pepper“, das die verschiedenen Farnarten – die als Wohnaccessoires übrigens wieder stark im Kommen sind – auszeichnet.

Der Look: Natur pur

In der Gestaltung dominieren blumige und liebliche Arrangements den Oster-Look 2021, so Obendrauf weiter. „Ein Strauß, der den Anschein erweckt, wie zufällig zusammengestellt worden zu sein oder wie gerade gepflückt, entspricht diesem natürlichen Stil und wird durch Accessoires und Dekoelemente aus Leinen, Jute oder getrockneten Materialien perfekt ergänzt.“

Auch Outdoor-Frühlingsblüher werden für das diesjährige Osterfest floristisch gestylt und mit Naturmaterialien in Szene gesetzt, sagt der Experte und ergänzt: „Violen, Bellis oder Primeln lassen sich übrigens auch im Wohnbereich wunderbar einsetzen, wo sie sofort fröhliche Frühlingsstimmung verbreiten.“

Osterstrauß: Klassiker mit charmanten Akzenten

Der Klassiker zu Ostern, der traditionelle Osterstrauß, erfreut sich nach wie vor größter Beliebtheit in Österreich und wird mit ausgeblasenen Eiern – Ton in Ton oder frühlingshaft bunt – geschmückt. „Mit einzelnen Blütenzweigen, etwa von der Kirsche, bekommt er zusätzlichen Charme verliehen,“ so der Tipp von ORF-Studio 2-Meisterfloristin Iris Hobel. „Vor allem, wenn die Zweige mit Tulpen, Ranunkeln, Freesien, Anemonen, Mimosen, Narzissen, Viburnum oder Hyazinthen arrangiert werden, ist der Osterstrauß ein Eyecatcher, der lange Freude breitet, garantiert.“

Ein Osterstrauß besteht traditionell aus verschiedenen Blütenzweigen mit zartem Blattgrün oder Blütenknospen. Klassischerweise wird er auch noch mit farbenfrohen Ostereiern behangen und im Haus aufgestellt. Man kann ihn aber auch beispielsweise als kleinen Willkommensgruß in einer großen Bodenvase direkt an der Haus- oder Wohnungstür platzieren. Hier sind die persönlichen Vorlieben entscheidend und der Phantasie keine Grenzen gesetzt.

Einzig bei Narzissen sollten sie aufpassen, da diese schlecht mit anderen Schnittblumen kombiniert werden können. Das liegt daran, dass Narzissen einen Pflanzensaft enthalten, der dazu führt, dass andere Blumen schneller welken. Sie können dieses Problem allerdings vermeiden, indem sie die Narzissen vor dem Verwenden mit anderen Blumen „ausschleimen“ lassen. Einfach vorab ein paar Stunden in ein eigenes Gefäß geben, damit der Schleim abfließen kann, und schon klappt es auch perfekt mit den anderen Blumen. Und wenn sie zusätzlich auch noch beispielsweise Kirschenzweige verwenden, müssen diese ‚richtig‘ geschnitten werden: Je schräger die Enden abgeschnitten werden, desto leichter können die Zweige Wasser aufnehmen und desto länger halten sie sich.

Zweige mit Ostereiern.
(c) Pixabay.com
Oft ist weniger mehr: ein paar Zweige, bunte Ostereier, fertig ist die Osterdekoration.

Wir wünschen allen ein frohes Osterfest

Ja, das Wetter könnte besser sein. Ja, es ist Pandemie. Ja, es ist zumindest in Teilen des Landes im Lockdown. Und ja, wir lassen uns dadurch nicht unterkriegen, denn

#GemeinsamSchaffenWirDas!

In diesem Sinn: erholsame Osterfeiertage und frohe Ostern 🙂

(Bilder: Pixabay.com)

Beitrag teilen

Kommentar verfassen