Besuchen Sie uns auch im Social Web:

Einmal spülen bitte. Wissenswertes zum Thema Nasendusche

0

Nasendusche – iiih was ist das denn? Genau so geht es wahrscheinlich den meisten von uns. Was aber zumeist daran liegt, dass viele noch nie etwas von einer Nasendusche gehört haben und im ersten Moment abgeschreckt sind. Wer jagt sich schon freiwillig eine Salzlösung durch die Nase? Aber genau das kann einem in der Winterzeit im Kampf gegen eine Erkältung helfen.

Normal erledigt die Nase alles selbst

Eine Nasendusche. (c) Mik81Im gesunden Zustand verfügt die Nase über ihren eigenen Reinigungsmechanismus. Die sogenannten Flimmerepithelzellen auf der Nasenschleimhaut befördern mithilfe ihres Schleims Erreger und Schmutz aus der Nase bzw. in Richtung Rachen und Magen. Ist das Immunsystem jedoch durch eine Erkältung geschwächt, funktioniert dieser Mechanismus nur noch eingeschränkt. Der Schleim kann nicht mehr abtransportiert werden, und die Erreger können sich ausbreiten. Folglich kommt es zu einer verstopften oder laufenden Nase.

Die Nasendusche kann in diesem Fall die Reinigung unterstützen und den Schleim mit den Erregern herausspülen.

Wenn die Nasenatmung eingeschränkt ist

Doch nicht nur Erkältungen können die Nase verstopfen, auch Nasennebenhöhlenentzündungen können die Nasenatmung stark einschränken. Die sogenannte Sinusitis entsteht meist aus einem vorausgehenden, nicht behandelten Schnupfen. Nasenspülungen können die Heilung mit Antibiotika oder Nasenspray unterstützen und die Genesung mitunter vorantreiben. 
Auch bei Allergikern ist die Nasendusche ein beliebtes Hilfsmittel. Die Pollen können durch mehrmals tägliches Spülen aus der Nase geschwemmt werden und die Beschwerden werden so gelindert.

Das Salz in der Spülung

Bei der Spüllösung spielt das Salz eine große Rolle – es wird nämlich nicht nur mit Wasser gespült! Grundsätzlich ist eine sogenannte isotone Salzlösung zu empfehlen. Das bedeutet, der Salzgehalt entspricht dem des Blutes. Auf einen Liter Wasser wären das in etwa 10g Salz. Bei dieser Dosierung sollte es zu keinem unangenehmen Brennen oder sonstigen Unannehmlichkeiten kommen.

Viele Nasenduschenhersteller legen ihren Produkten portionierte Salzbeutelchen bei. Das hat den Vorteil, dass die Salzmenge schon an ihre Nasendusche angepasst ist. Ist jedoch kein Salz beigelegt, können sie im Einzelhandel spezielles Salz für die Nasendusche erwerben. Die deutlich günstigere Alternative ist jedoch, normales Haushaltssalz oder Meersalz zu verwenden. Achten sie jedoch darauf, dass im Salz kein Jod, Fluorzusatz oder Rieselhilfen enthalten sind.

Meersalz. (c) Pixabay.com
Für die Nasenspülung können sie auch zB Meersalz verwenden. Für 1l Wasser ca. 10g Salz.
Und so wird´s gemacht

Um einen möglichst angenehmen und problemlosen Spülvorgang garantieren zu können, sollten sie auf einige Dinge Acht geben:

  • Beachten sie unbedingt das Mischverhältnis von Wasser und Salz für eine angenehme isotonische Lösung
  • Befüllen sie ihre Nasendusche mit sauberem und lauwarmen Wasser – bestenfalls sollte die Wassertemperatur ihrer Körpertemperatur entsprechen
  • Stellen sie sicher, dass sich das Salz komplett aufgelöst hat
  • Beachten sie die beigelegte Gebrauchsanweisung
  • Reinigen sie die Nasendusche nach jedem Gebrauch gründlich

Zusammenfassend ist die Nasendusche ein nützlicher Begleiter, vor allem in der Erkältungszeit. Sie kann vorbeugend, wie auch im Akutfall für eine schonende Reinigung der Nase verwendet werden.

Falls sie an weiteren Informationen zum Thema Nasendusche interessiert sind, schauen sie gerne auf ​https://nasenspuelung.info/​.

Literaturverzeichnis

Deutscher Berufsverband der Hals-Nasen-Ohrenärzte e.V.. ​AkuteNasennebenhöhlenentzündung- Definition und Häufigkeit.​ Verfügbar unter https://www.hno-aerzte-im-netz.de/krankheiten/nasennebenhoehlenentzuendung-akute/definition-und-haeufigkeit.html

Hildenbrand, T. (2011) ​Nasenspülungen bei akuter Rhinosinusitis,​ 90 (346-351). doi: 10.1055/s-0031-1275317

Dr. med. Nonnenmacher (2018). ​Nasenspülung.​ Verfügbar unter https://medlexi.de/Nasenspülung#Funktion.2C_Wirkung_.26_Ziele

Dr. Schweikart, J. ​Schnupfen & Heilmittel.​ Verfügbar unter https://www.schnupfen.net/ursachen/

Dr. Weinzierl (2016) Nasendusche – warum sie hilft und wie sie angewendet wird. Verfügbar unter ​https://hals-nase-ohren.com/nasendusche-hno-nuernberg

Wolf, E. (2008) ​Verschnupft und zugeschwollen.​ Pharmazeutische Zeitung, Ausgabe 06

Dr. Wrede, J. (2015) ​Schnupfen und Erkältung freie Nase mit Nasenspülung undNasendusche​. Verfügbar unter https://somnishop.com/freie-nase-nasenspuelung-gegen-schnupfen-erkaeltung/

Dr. Wrede, J. (2018) ​Wirksamkeit und Wissenswertes zum Thema Nasendusche.​ Verfügbar unter ​https://nasenspuelung.info/wirksamkeit-und-wissenswertes-zum-thema-nasendusche/

Dr. Wrede, J. (2018) ​Anwendung der Nasendusche​. Verfügbar unter https://nasenspuelung.info/anwendung-der-nasendusche/

(Bilder (v.o.n.u.): Pixabay.com, Mik81, Pixabay.com)

Beitrag teilen

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen