Besuchen Sie uns auch im Social Web:

Mietwagen im Urlaub – darauf müssen sie aufpassen

0

Wer mit dem Mietwagen verreist, sollte seine Buchung möglichst einige Tage vor der Reise noch einmal überprüfen. Denn wem frühzeitig auffällt, dass das Auto zu klein oder die Versicherungssumme zu niedrig ist, kann häufig noch bis wenige Tage vor Reiseantritt umbuchen. Auf diversen Mietwagen-Portalen können sie bis 24h vor Beginn der Reise stornieren und somit neu buchen. Upgrades am Schalter vor Ort sind in der Regel immer teurer.

Wie hoch ist denn die Kaution?

Damit die Mietwagenabholung reibungslos klappt, sollten sie sich im Voraus über die Kautionshöhe informieren und prüfen, ob der Verfügungsrahmen der Kreditkarte ausreicht. Wer sich nicht sicher ist, kann auch seine Bank kontaktieren. Die Kautionshöhe steht in den Mietbedingungen oder im Voucher. Diese Unterlagen erhalten sie in der Regel nach erfolgter Buchung per eMail.

Standhaft bleiben und protokollieren
(c) Pixabay.com

Wichtig, bevor’s los geht: eine Runde ums Auto machen und etwaige Schäden protokollieren.

Am Schalter gilt: Standhaft bleiben und Zusatzversicherungen oder ein größeres Auto entschieden ablehnen, wenn danach kein Bedarf besteht. Klar im Vorteil ist auch, wer das Dokument bereithält, das die bereits gebuchten Versicherungen auf Deutsch und in der jeweiligen Landessprache auflistet.

Bevor es schließlich heißt „freie Fahrt voraus“, sollte der Mietwagen genau unter die Lupe genommen werden. Vorhandene Schäden lassen sie umgehend im Mietvertrag eintragen. Wenn das nicht möglich ist, greifen sie am besten zur Kamera und dokumentieren den Zustand des Mietwagens mit Fotos oder Videos.

Wo ist die nächste Tankstelle?

Vor der Rückgabe das Volltanken nicht vergessen: Dies gilt für alle, die sich bei ihrer Buchung für die günstige Tankregelung voll/ voll entschieden haben. Sie sollten sich rechtzeitig über Lage und Öffnungszeiten der Tankstellen informieren, die dem Abgabeort des Mietwagens am nächsten liegen. Das ist besonders bei einem sehr frühen oder späten Rückflug wichtig.

Ich habe keine Schäden hinterlassen.

Bei der Rückgabe des Mietwagens gilt das gleiche wie schon bei der Übergabe: Schadenprotokoll führen. Wer den Wagen innerhalb der Öffnungszeiten des Vermieters zurückgibt, lässt sich schriftlich bestätigen, dass keine Neuschäden entstanden sind. Ist das nicht möglich, helfen wiederum Fotos oder Videos, den Zustand des Mietwagens festzuhalten.

Auch interessant

Mietwagen kurios: Highlights aus dem Autoverleih

Die 10 größten Mietwagen-Irrtümer

(Bilder: Pixabay.com)

Beitrag teilen

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen