Besuchen Sie uns auch im Social Web:

Coronavirus – so tragen sie ihre Mund-Nasen-Schutzmaske richtig

0

Aktuell müssen wir auf Grund des Coronavirus beim Einkaufen und in öffentlichen Verkehrsmittel Mund-Nasen-Schutzmasken tragen. Ob und wie weit das Tragen der Masken ausgeweitet werden wird, steht noch nicht fest, ist allerdings Stand heute [21.04.2020] sehr wahrscheinlich, beispielsweise in Restaurants, Schulen, etc. Das primäre Ziel dieser Maßnahme ist nicht der Schutz des Trägers vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus, sondern die Vermeidung der Weitergabe an andere Personen.

Die Mund-Nasen-Schutzmaske hält nämlich Speicheltröpfchen zurück, die beim Reden, Husten oder Niesen in die Umgebung geschleudert werden. Damit für andere das Risiko einer möglichen Ansteckung so gut wie möglich minimiert wird, gilt es, bei der Verwendung der Masken ein paar Regeln zu beachten. Lesen sie hier, wie sie die Mund-Nasen-Schutzmasken richtig verwenden.

Falsche Verwendung der Mund-Nasen-Schutzmasken bringt wenig bis nichts

Generell ist zu sagen, dass es wissenschaftlich noch sehr unzureichend bewiesen ist, ob Mund-Nasen-Schutzmasken die Ausbreitung einer Pandemie tatsächlich verlangsamen. Das liegt aber nicht an den Masken an sich, sonder vor allem daran, dass die Menschen sie nicht richtig benutzen. Die Leute berühren die Vorderseite der Maske, drücken daran herum, schieben sie nach unten, sodass die Nase frei liegt, etc.

Auch bei uns sieht man immer wieder Menschen mit Masken, die diese nur an einem Ohr baumeln haben. Andere tragen sie wie eine Halskrause, manche schieben sie unters Kinn, um schnell einen Schluck zu trinken oder eine Zigarette zu rauchen – alles Anwendungsfehler, die den Schutz, den die Masken bringen sollen, ad absurdum führen.

Eine Frau mit einer Mund-Nasen-Schutzmaske mit einem Einkaufswagen.
(c) Pixabay.com
Wir werden uns noch eine Zeit lang an das Tragen von Mund-Nasen-Schutzmasken beim Einkaufen gewöhnen müssen.

Mund-Nasen-Schutzmaske – so wird sie richtig verwendet

Um sicher zu stellen, dass sie die Mund-Nasen-Schutzmaske richtig verwenden, haben wir hier für sie ein paar „Grundregeln“ zusammen gestellt:

  • Waschen sie ihr Hände gründlich mind. 30 Sekunden mit Seife, bevor sie die Maske aufsetzen.

  • Die Maske muss ihre Nase, den Mund und das Kinn bedecken und sollte eng an den Wangen anliegen, sodass keine Lücken entstehen.

  • Während des Tragens darf die Mund-Nasen-Schutzmaske auf der Vorderseite nicht berührt werden. Der textile Teil der Maske vor dem Mund und vor der Nase ist der Keimfilter und somit möglicherweise mit Viren kontaminiert. Wenn sie diesen Teil nun berühren, verteilen sie mit ihren Händen alles, was darauf sitzt.

  • Das gilt natürlich auch für Tätigkeiten wie essen, trinken oder rauchen – wird die Maske nach unten auf den Hals oder das Kinn geschoben oder baumelt sie nur an einem Ohr, gelangen die Keime möglicherweise direkt in den Mund oder verteilen sich auf Händen, Gesicht oder Hals.

  • Wenn sie die Mund-Nasen-Schutzmaske dennoch berühren müssen, sollten sie davor und danach gründlich ihre Hände waschen.

  • Nach einer Tragezeit von etwa drei bis vier Stunden oder wenn ihre Mund-Nasen-Schutzmaske durchfeuchtet ist, muss sie gewechselt und durch eine neue, saubere und trockene Maske ersetzt werden.

  • Beim Abnehmen der Mund-Nasen-Schutzmaske besteht ein erhöhtes Risiko, sich mit Erregern, die eventuell auf der Maske sitzen, zu infizieren bzw. sie über die Hände an andere zu verteilen. Daher sollte die Maske beim Abnehmen von hinten abgenommen und nur an den Bändern berührt werden, mit denen sie am Kopf oder hinter den Ohren befestigt wird.

  • Schmutzige Mund-Nasen-Schutzmasken waren mit den eigenen und möglicherweise auch mit fremden Tröpfchen in Berührung. Diese dürfen daher nicht einfach in die Hosen-/ Tasche gesteckt und danach wieder im Gesicht getragen werden.

  • Einwegmasken sollten in einem geschlossenen Mistkübel entsorgt werden.

  • Wenn sie [selbst genähte] Stoffmasken verwenden, sollten sie diese nach jedem Tragen mit 60 Grad in der Waschmaschine waschen.

  • Nach dem Abnehmen der Maske sollten die Hände sofort gründlich für mind. 30 Sekunden mit Seife gewaschen werden. In diesem Sinn ist es daher sinnvoll, die Maske nach einem Einkauf im Supermarkt erst zu Hause abzunehmen.

  • Werden sie nicht übermütig! Das Tragen von Mund-Nasen-Schutzmasken schützt den Träger nicht[!] vor Viren, sondern „nur“ andere Personen in ihrem Umkreis vor einer möglichen Ansteckung. In diesem Sinn ist daher das Tragen der Masken nur sinnvoll, wenn auch alle anderen Hygienemaßnahmen weiterhin befolgt werden: Abstand halten, regelmäßig und gründlich Hände waschen, Niesetikette beachten.

Was sie sonst noch beachten müssen

Menschen mit Atemproblemen, Kinder unter zwei Jahren und Personen, die den Mund-Nasen-Schutz ohne Hilfe nicht anlegen oder abnehmen können, müssen keine Masken tragen.

Grundsätzlich ist jede Art der Bedeckung von Mund und Nase besser als keine Bedeckung. Entsprechend dürfen auch Tücher und Schals als Mund-/ Nasenbedeckung verwendet werden – diese erfüllen letztlich auch den Zweck, Mund und Nase zu bedecken und eine Verteilung der Viren über die Luft zu verhindern.

Selbstverständlich können sie auch Stoffmasken selbst nähen. Diese bestehen im Idealfall aus mehreren Schichten, sollten bequem, aber nicht zu eng sitzen, nach dem Waschen die Form nicht verlieren und es den Trägern erlauben, ohne Einschränkungen zu atmen. Bzgl. Stoff werden feste Stoffe aus Naturfasern, die mindestens zweilagig vernäht und eventuell noch mit Vlies verstärkt werden, empfohlen.

Die Hände einer Frau, die mit einer Nähmaschine eine Mund-Nasen-Schutzmaske näht.
(c) Pixabay.com
Wenn sie sich selbst eine Mund-Nasen-Schutzmaske nähen, sollten sie dafür feste Stoffe aus Naturfasern verwenden.

Das Tragen einer Mund-Nasen-Schutzmaske schützt nicht[!] davor, sich mit dem Virus anzustecken – das Coronavirus kann auch durch die Maske hindurch in Mund oder Nase gelangen. Die Schutzmasken sind daher kein[!] Freibrief, um sich wieder uneingeschränkt mit anderen Menschen zu treffen. Die Weltgesundheitsorganisation [WHO] warnt davor, dass Maskenträger sich in falscher Sicherheit wiegen könnten. Diese falsche Sicherheit ist trügerisch und kann gefährlich werden. Daher gilt auch weiterhin trotz Mund-Nasen-Schutzmaske: Abstand halten und Hände waschen!

(Bilder: Pixabay.com)

Beitrag teilen

Kommentar hinterlassen