Besuchen Sie uns auch im Social Web:

Mythos: Jeder braucht „8 Stunden Schlaf täglich“ – stimmt das?

0

Ein elementares Bedürfnis von uns allen ist Schlaf. Ohne Schlaf könnten wir uns nicht erholen bzw. ist Schlaf letztlich lebensnotwendig. Im Schlaf werden u.a. unsere Energiespeicher aufgefüllt, Infekte bekämpft und die Eindrücke des Tages verarbeitet. Nach wie vor hält sich der (Schlaf-)Mythos, dass jeder Mensch täglich acht Stunden Schlaf braucht, um ausgeschlafen zu sein. Wir sind dem mal nachgegangen, ob das denn wirklich so ist:

Wie viel Schlaf brauchen wir nun wirklich?
(c) Pixabay.com

Auf der Couch ist ein Nickerchen zwischendurch ok, aber zum Schlafen ab ins Schlafzimmer.

Einfach gesagt, es gibt keine eindeutige Antwort. Denn das Schlafbedürfnis ist individuell von Mensch zu Mensch völlig unterschiedlich. Die eine kommt vielleicht mit vier Stunden aus, der andere benötigt vielleicht zehn Stunden und mehr. Das Gute an der Sache: Es gibt eine einfache Regel. Wenn sie sich nämlich tagsüber frisch und ausgeruht fühlen, dann haben sie genug geschlafen.

 

Ständig müde trotz langem Schlaf – bin ich krank?

Es gibt Menschen, die, egal wie lange sie geschlafen haben, tagsüber müde sind. Dahinter kann u.U. auch eine Krankheit stecken. Deswegen sollte man bei anhaltenden Schlafproblemen unbedingt zum Arzt gehen. Ein Problem kann zB für Diabetiker sein, dass die Blutzuckerwerte zu hoch sind. Dann scheidet der Körper vermehrt Glukose über die Nieren aus. Sie haben Harndrang und müssen natürlich nachts immer wieder auf die Toilette. Aber auch seelische Probleme zeigen sich oft in Schlafstörungen, beispielsweise Depressionen.

Schneller einschlafen und entspannt durchschlafen kann man lernen

Wer möchte das nicht: gleich einschlafen, wenn er/ sie ins Bett geht und erst am nächsten Morgen wieder entspannt munter werden. Unsere Tipps, damit das gelingt:

  • erst dann ins Bett gehen, wenn sie wirklich müde sind;
  • Das Schlafzimmer sollte möglichst dunkel und kühl sein;
  • Für viele Menschen sind abends die immer gleichen, beruhigenden Rituale sehr hilfreich, zB erst ein kurzes Bad, vielleicht noch eine Tasse Tee oder ein paar Atemübungen.
  • Um besser schlafen zu können, sollte man auch nicht zu spät essen und keine schweren und fetten Gerichte.
  • Und auch pflanzliche Präparate mit Baldrian, Hopfen oder Passionsblume sind gute Schlafhelfer 🙂

 

(Bilder: Pixabay.com)

Beitrag teilen

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen