Besuchen Sie uns auch im Social Web:

Partner? Schönes zu Hause? – Junge mit anderen Prioritäten als Alte

0

Wenn´s um die Liebe und um´s wohnen geht, sind alle gleich. Könnte man denken. Dass aber die Prioritäten bezüglich einer harmonischen Partnerschaft, Freunden oder einem schönem zu Hause bei Jungen und Alten gar nicht so gleich sind, zeigt die aktuelle Studie „Liquidität 50Plus“*. Welche Prioritäten die ältere Generation setzt, und welcher Wunsch sozusagen alles überragt, lesen sie hier:

Die Prioritäten der Generationen

(c) TeamBank

Eine harmonische Partnerschaft und Freunde – das ist Österreichern zwischen 18 und 29 Jahren wichtiger als älteren Generationen. 79 Prozent der jüngeren Befragten gaben an, dass ihnen eine konfliktfreie Beziehung wichtig ist, bei der Generation 50Plus waren es 69 Prozent.

56 Prozent der Befragten unter 30 Jahren gaben zudem an, dass ihnen Freunde und Geselligkeit wichtig sind. Bei den Menschen zwischen 50 und 79 Jahren waren es lediglich 48 Prozent.

 

Die Generation 50Plus setzt andere Prioritäten: Für sie hat ein schönes zu Hause eine vergleichsweise hohe Relevanz. 52 Prozent der über 50-Jährigen erachten ein gepflegtes Eigenheim als sehr wichtig. Die jungen Österreicher zwischen 18 und 29 Jahren sind lediglich zu 45 Prozent der Ansicht, dies sei von enormer Bedeutung für ihr Leben.

Wunsch nach Gesundheit überragt alles

Generell steht das Soziale in Österreich im Vordergrund. Werden die Österreicher gefragt, was ihnen im Leben wichtig sei, folgen nach Gesundheit und Wohlbefinden Wünsche, die das private Umfeld betreffen. So ist eine harmonische Partnerschaft für 25 Prozent aller Befragten wichtig und für 71 Prozent sogar sehr wichtig. Zeit mit der Familie zu verbringen, spielt für 29 Prozent eine große Rolle und für 67 Prozent eine sehr große.

Das Bedürfnis nach finanzieller Sicherheit landet auf der Wunschliste im unteren Mittelfeld. Für 48 Prozent ist diese wichtig, für 46 Prozent sehr wichtig. Finanziell abgesichert zu sein, spielt für die absolute Mehrheit der Österreicher nach wie vor eine große Rolle. Für Konsum begeistern sich laut Studie hingegen nur wenige. Bei Technik oder Mode auf dem neusten Stand zu sein, ist nur für 20 Prozent der Befragten wichtig und für vier Prozent sehr wichtig. Ein schönes Auto brauchen nur 18 Prozent, für lediglich vier Prozent ist es ein absolutes Muss, um glücklich zu sein.

Service

* Die Studie „Liquidität 50Plus“ untersucht Liquidität und Kreditaufnahme der Generation 50Plus im Vergleich zur österreichischen Gesamtbevölkerung. Das Marktforschungsinstitut Österreichisches Gallup Institut Dr. Karmasin GmbH hat dafür im Auftrag der TeamBank AG 1.000 Personen im Alter von 18 bis 79 Jahren befragt. Die Interviews der repräsentativen Bevölkerungsbefragung wurden mit der Methode des Computer Assisted Telephone Interview (CATI) durchgeführt.

(Bild: Pixabay.com; Infografik: TeamBank)

Beitrag teilen

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen