Besuchen Sie uns auch im Social Web:

Vorsicht bei diesen Nummernbereichen – NICHT zurück rufen!

0

Das Handy läutet, man kommt zu spät und sieht einen „Anruf in Abwesenheit“. Die Nummer kennt man nicht, aber aus Höflichkeit ruft man zurück. Und schon schnappt die „Falle“ zu. Denn hinter derartigen Nummern verbergen sich vermehrt betrügerische Unternehmen, die im Fall eines Rückrufs kräftig abkassieren. Daher am besten unbekannte Nummern nicht zurück rufen!

Aktuell 00882 und 00883
(c) Pixabay.com

Vorsicht: unbekannte Nummern am besten NICHT zurück rufen!

Die Meldungen der vergangenen Tage lassen die Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH., kurz RTR, auf Ping-Anrufe von Nummern schließen, die mit 00882 (+882) und 00883 (+883) beginnen. Immer wieder tauchen die Nummern +883 100 100 105 und +883 100 100 106 auf. Ruft man zurück, wird man in der Regel zu teuren Satelliten-Telefonen verbunden – und kräftig zur Kassa gebeten.

Wie kann ich diese Nummern blockieren?

„Am besten rufen sie unbekannte Nummern erst gar nicht zurück. Wenn ihnen eine Nummer lästig wird, können sie sie meist direkt aus der Anrufliste heraus sperren“, rät Telekom-Regulator Johannes Gungl. Österreichische Nummern sind am Ländercode „+43“ erkennbar.

Anleitungen zum Blockieren eingehender Anrufe finden sie hier:
– für iPhones
– für Android Smartphones

Was mache ich, wenn ich schon zurückgerufen habe?

„Sie zahlen erst, wenn sie eine Ping-Nummer zurückrufen und jemand am anderen Ende abhebt“, beruhigt Gungl. „Setzen sie sich mit ihrem Betreiber in Verbindung. Dieser kann ihnen im Fall des Falles sagen, was die Verbindung kostet.“ Teilweise erlassen die Betreiber auf Kulanz die Entgelte dafür. Wenn keine Einigung erzielt werden kann, besteht die Möglichkeit bei der der RTR ein Schlichtungsverfahren einzuleiten. „Wir versuchen dann eine einvernehmliche Lösung zwischen Ihnen und dem Betreiber zu erzielen“, so Gungl.

Wie kann ich im Kampf gegen Ping-Anrufe helfen?

Sollte ihnen eine verdächtige unbekannte Nummer unterkommen, können sie diese bei der RTR melden. Diese Rufnummern werden dort gesammelt und veröffentlicht.

Hier geht es zur Meldestelle Rufnummernmissbrauch.

(Bilder: Pixabay.com)

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen