Besuchen Sie uns auch im Social Web:

Reisekompass 2019 – So werden sie heuer verreisen. Laut Umfrage.

0


Die Vorzeichen für das heurige Reisejahr sind überaus positiv. Laut Ruefa Reisekompass 2019* planen immerhin 88 Prozent der Österreicher in diesem Jahr zu verreisen. Die Österreicher träumen von Reisen in die Ferne, dabei liegt das Gute bei den schönsten Urlaubserinnerungen aber wie sehr oft so nah.

Die Urlaubslust der Österreicher ist ungebrochen

Das zeigen die Daten des Ruefa Reisekompass 2019: 88 Prozent der Österreicher planen, heuer zumindest einmal zu verreisen. 80 Prozent verreisen bis zu dreimal im Jahr, jeder Fünfte sogar viermal oder öfter.

54 Prozent der Österreicher planen, bis zu drei Wochen zu verreisen, jeder Vierte sogar mehr als drei Wochen. Knapp Dreiviertel der Österreicher haben für ihren kommenden Urlaub bis zu € 1.500,- pro Person zur Verfügung. Mehr als die Hälfte der Österreicher plant ihren Haupturlaub in den Sommermonaten Juli und August. Die Altersgruppe 60+ bevorzugt hingegen die Vor- und Nachsaison und verreist am liebsten im Juni und September. Auf die Wintersaison (November bis April) entfallen nur 11 Prozent der Haupturlaube.

Auf einen Blick – die wichtigsten Erkenntnisse der Umfrage

  • 81 Prozent der Österreicher wollen 2019 in Europa bzw. im näheren Ausland urlauben. Ganz oben auf der Wunschliste stehen Italien, Kroatien, Deutschland, Griechenland und Spanien.
  • 73 Prozent planen (auch) einen Urlaub in Österreich, bevorzugt in einer Thermenregion, an einem See oder in den Bergen. Beliebtestes Bundesland ist mit Abstand die Steiermark, gefolgt von Salzburg und Kärnten.
  • Das Interesse an Fernreisen hat weiter zugenommen: 26 Prozent zieht es 2019 in die weite Welt. Das beliebteste Fernreiseziel ist mit Abstand die USA, gefolgt von Thailand, den Malediven, der Dominikanischen Republik und Australien. 
  • Auch Städtereisen werden immer populärer: 57 Prozent planen, 2019 eine europäische Stadt zu besuchen, 6 Prozent eine internationale Metropole. Die beliebtesten Ziele in Europa sind Amsterdam, London, Berlin, Barcelona und Hamburg. Bei den internationalen Metropolen führt New York vor Dubai, San Francisco, Bangkok, Miami und Tokio.
  • Der Preis ist das wichtigste Kriterium für die Wahl der Destination, gefolgt vom Klima bzw. Wetter am Urlaubsort. Ruhe, die Auszeit vom Job und Zeit mit Familie und Freunden zu verbringen, wird den Österreichern im Urlaub immer wichtiger.

Frühbuchen ist angesagt wie nie, Pauschalreisen erleben ein Revival

Frühbuchen hat sich schon in den letzten Jahren von einem Trend zu einem gefestigten Verhalten der Österreicher entwickelt. 47 Prozent buchen ihren Haupturlaub mindestens 3 Monate vor Reiseantritt. Hauptgründe dafür sind die bessere Verfügbarkeit von Hotels und Flügen, die Kostenersparnis und die Chance, spezielle Frühbucher-Rabatte zu nutzen.

Reisen werden von zwei Drittel der Österreicher mittlerweile wieder bevorzugt als Gesamtpaket gebucht. Dieser Trend zurück zur zuletzt eher „unpopulären“ Pauschalreise steht vermutlich in engem Zusammenhang mit den Problemen im Flugverkehr der letzten Jahre, sowie mit dem neuen Pauschalreisegesetz, das Reisenden seit Juli 2018 eine noch bessere rechtliche Absicherung bei der Buchung von Reisepaketen bietet.

Reiseärgernisse: Österreicher buchen immer bewusster

Ein wartender Mann auf einem Flughafen. (c) Pixabay.com

Dreiviertel der Österreicher hatten schon einmal mit Reiseärgernissen zu kämpfen. Zu den häufigsten Unannehmlichkeiten im Urlaub zählen Probleme mit der Unterkunft sowie Flugausfälle, -verspätungen oder Überbuchungen. Das Chaos im Flugverkehr der letzten Jahre beeinflusst das Reise- und Buchungsverhalten von 44 Prozent der Österreicher. In Folge dessen vermeiden sie bestimmte Fluglinien, buchen wieder verstärkt im Reisebüro, um bei Problemen Hilfe zu erhalten und wählen Reiseziele, die ohne Flug erreichbar sind.

Neben der Unterstützung bei unvorhersehbaren Reisezwischenfällen, schätzen die Österreicher im Reisebüro die umfangreichen Informationen und das Expertenwissen der Mitarbeiter sowie die Bequemlichkeit der Buchung.

Der steigende Sicherheitsgedanke der Österreicher spiegelt sich auch im Bereich der Reiseversicherungen wider. Insgesamt sind 77 Prozent der Österreicher auf Auslandsurlauben durch eine Versicherung geschützt, 31 Prozent davon schließen diese direkt bei der Reisebuchung ab.

Nachhaltigkeit und Overtourism beeinflussen zunehmend das Reiseverhalten

58 Prozent der Österreicher halten Nachhaltigkeit im Urlaub für wichtig, vor allem den respektvollen Umgang mit der lokalen Bevölkerung, den Schutz der Flora und Fauna am Urlaubsort und die Förderung der regionalen Wirtschaft. Auf die umweltfreundliche Anreise wird hingegen nur bedingt Wert gelegt. 67 Prozent der Österreicher wünschen sich mehr nachhaltige Reiseangebote und immerhin 54 Prozent wären bereit dafür auch mehr Geld zu bezahlen.

Zwei Drittel der Österreicher vermeiden bei ihrer Urlaubsplanung bewusst bestimmte Destinationen bzw. verzichten auf den Besuch touristischer Attraktionen, weil sie zu überlaufen sind. 29 Prozent der Österreicher haben selbst schon einmal „Overtourism“ erlebt. Dabei werden vor allem überfüllte Plätze und Strände, der Eindruck, nur noch andere Touristen und keine Einheimischen mehr zu treffen, lange Wartezeiten bei Sehenswürdigkeiten und der Verlust des lokalen Flairs wahrgenommen.

Österreicher träumen von der Ferne, dabei liegen die schönsten Urlaubserinnerungen ganz nahe

Zwei Menschen auf Liegen unter einem Sonnenschirm auf einem einsamen Sandstrand. (c) Pixabay.com

Ohne finanzielle und zeitliche Einschränkungen würden fast alle Österreicher gerne die große weite Welt bereisen. Die Liste von Traumzielen wird dabei von Fernreise-Klassikern wie den Malediven, den USA, Australien und Neuseeland angeführt, gefolgt vom Wunsch nach einer Weltreise. Auch Kanada, Hawaii, die Karibik und die Seychellen sind Sehnsuchtsziele der Österreicher.

Für wundervolle Reisemomente muss man aber nicht immer und unbedingt ans andere Ende der Welt. Die Frage nach der schönsten Urlaubserinnerung lieferte herzerwärmende Resultate: Am häufigsten genannt wurden nämlich gemeinsame Erlebnisse mit der Familie und Freunden und – nicht überraschend für ein Binnenland wie Österreich – ganz einfach der Aufenthalt am Meer. Die Urlaubsdestinationen, mit denen die schönsten Erinnerungen verbunden sind, sind die Alltime-Favoriten Griechenland, Österreich und Italien.

Service

Die gesamte Präsentation der Studie können sie HIER als Pdf downloaden.

*Für die repräsentative Studie befragt Ruefa die Österreicher einmal jährlich nach ihren Reiseplänen und Urlaubsvorlieben. Durchgeführt wurde die Studie mit 1.500 Online-Interviews von Marketagent.com im November 2018.

(Bilder: Pixabay.com)

Beitrag teilen

Kommentar hinterlassen