25.11. 2020 Besuchen Sie uns auch im Social Web:

Silver Society – Menschen, die früher einmal «Senioren» hießen

0

Die Bevölkerung wird immer älter, und viele der Älteren bleiben länger gesund und fit. So entsteht rund um den Globus eine Art „neue Gesellschaftsform“: die Silver Society. Wer hier dazugehört, ist ein sogenannter Best Ager – je nach Definition eine Person mit einem Lebensalter von über 50 Jahren.

Best Ager – oder auch Silver, Golden oder Third Ager genannt – haben eines gemeinsam: Sie pfeifen auf die alt-eingesessenen Klischees und haben kein Interesse am passiven Pensionistendasein, sondern begegnen der Lebensphase des Alters mit viel Neugier, Tatendrang, Selbstentfaltung sowie der sprichwörtlichen Verwirklichung von Lebensträumen. Und das ist gut so!

#AlterNEUdenken

«Silver Society» – eine Frage der Einstellung

Die sogenannte «Silver Society» mit ihrem nach vorne gerichteten Lebensstil bringt sich, ihre Erfahrungen und Zukunftsvorstellungen sehr aktiv in die Gesellschaft ein. Kein Vergleich zu den 1960er, -70er Jahren, wo noch ganz andere Vorstellungen und Einstellungen dem Alter und den Alten gegenüber vorherrschend waren.

Aber natürlich sind nicht alle Älteren gleichermaßen fit und vital oder auch nur ambitioniert und motiviert, ihrem Altendasein einen besonderen Schwung zu geben. In diesem Sinn stellt sich die Frage, welche die wesentlichen Kennziffern im Zusammenhang mit dem Älterwerden sind? Und wie wird die gewonnene Lebenszeit im Durchschnitt überhaupt genutzt?

Das Gesicht einer Frau, die zwei kleine Hanteln stemmt, Stichwort Silver Society.
(c) Protina Pharmazeutische GmbH/ phovoir
Dank medizinischem Fortschritt und gesunder Lebensweise werden wir gesünder älter.

Das Alter ist kein Schicksal, sondern eine Zeit ungeahnter Möglichkeiten

Das Selbstverständnis der älteren Generation hat sich in den letzten Jahren und Jahrzehnten deutlich [zum Guten]gewandelt. Das Alter wird nicht mehr als passiv zu ertragendes Schicksal empfunden, sondern [endlich]als ein aktiver und facettenreicher Lebensabschnitt empfunden und vor allem auch gelebt – getreu dem Motto „Sechzig ist das neue Fünfzig.“

Durch den Anstieg der Lebenserwartung – in erster Linie Ergebnis der modernen medizinischen Versorgungsmöglichkeiten und gesünderer Lebensweise – hat sich die Spanne im zweiten Lebensabschnitt verlängert. Daher nimmt das Alter an sich auch zeitlich eine größere Dimension ein. „Von 30 bis 60 Jahre ist es genau so lang wie von 60 bis 90“, sagt Best Ager-Model und Bestsellerautorin Greta Silver, 71 Jahre. Dieser Denkansatz ermuntert dazu, diese Lebensphase aktiv zu gestalten und sich als Seniorin und Senior nicht einer Randgruppe zugehörig zu fühlen. Vielmehr ist man als «Best Ager» ein vitaler und kreativer Teil unserer Gesellschaft.

Aktuelle Studien zum Altern weisen diesen Trend aus. Zwar rückt das eigene Wohlbefinden mehr und mehr in den Fokus, doch nehmen Freizeitgestaltung, Freundschaft und partnerschaftliche Bindungen weiter viel Platz im Leben der Menschen ein.

Es hat also bereits ein Wandel sowohl im Selbstverständnis als auch im Verhalten älterer Menschen stattgefunden. Über Generationen hinweg ist hingegen konstant geblieben, dass sich vornehmlich die Frau mit Gesundheitsthemen beschäftigt. Sie ist nach wie vor der Dreh- und Angelpunkt der Familie, wenn es darum geht, nicht nur im Krankheitsfall die Angehörigen zu pflegen und bei der Genesung zu unterstützen, sondern sich auch um die Gesundheitsprävention zu kümmern. Gerade die gesundheitliche Vorsorge hat mit zunehmendem Alter einen wichtigen Stellenwert. Dazu gehören auf der körperlichen Ebene beispielsweise ausreichend Bewegung – Stichwort #BewegungISTgesund – und gesunde Ernährung. Und auf der „Kopf-Ebene“ hilft ein positives Mindset beim vitalen Älterwerden und spiegelt die lebensbejahende Einstellung der Best Ager wider.

Eine lachende ältere Frau.
(c) Protina Pharmazeutische GmbH/ Jeanette.Dietl
Einfach gut drauf sein – das ist der wesentliche Aspekt des Alterns.

Das Best Ager-Mineral Magnesium

Ein guter Begleiter auf dem Weg zu einer gesunden und zufriedenen «Silver Society» ist [auch] eine optimale Versorgung mit Nährstoffen. Wir wissen heute, dass beispielsweise mit der Einnahme von Mikronährstoffen wichtige Körperfunktionen gezielt unterstützt werden können. Hier ist an erster Stelle das „Supermineral“ Magnesium zu nennen. Es ist an mehr als 600 Vorgängen im Körper beteiligt und ein wichtiges Elektrolyt, das zahlreiche Aufgaben bei enzymatischen Reaktionen, der Produktion von Eiweißen, verschiedenen Stoffwechselvorgängen und der Muskelaktivität übernimmt. Neueste Studien zeigen, dass eine zu geringe Magnesiumzufuhr das Risiko für viele unterschiedliche Krankheiten wesentlich erhöht – dazu gehören Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, chronische Gelenkschmerzen, aber auch Migräne, Alzheimer oder Depressionen*.

Eine gute Magnesium-Versorgung ist somit einer der wichtigen Faktoren, sich Gesundheit und Vitalität zu erhalten. Ganz einfach und sicher ist das mit hochwertigen Produkten aus der Apotheke zu erreichen. Idealerweise sollte ein Präparat mit organischem Magnesiumcitrat verwendet werden. Diese körpereigene Verbindung kann direkt aufgenommen werden. [Zum Beispiel Magnesium-Diasporal® aus der Apotheke, das reines Magnesiumcitrat enthält, wie es als Baustein im Körper vorkommt.]

_______________________

* Prof. Jürgen Vormann, Supermineral Magnesium: Warum das unterschätzte Element der Schlüssel zur Gesundheit ist, Gräfe und Unzer Verlag, EAN/ ISBN 9783833872723, Februar 2020

(Bilder: Protina Pharmazeutische GmbH/ Chris DeSilver, Protina Pharmazeutische GmbH/ phovoir, Protina Pharmazeutische GmbH/ Jeanette.Dietl)

Beitrag teilen

Kommentar hinterlassen