26.10. 2020 Besuchen Sie uns auch im Social Web:

Ultherapy: „Gold Standard“ für Lifting ganz ohne Operation

0

Bei Ultherapy handelt es sich um ein FDA-zugelassenes Ultraschallverfahren [Food and Drug Administration –Behörde für Lebens- und Arzneimittel], welches beeindruckende Lifting-Ergebnisse ermöglicht. Diese Lifting-Behandlung, welche ganz ohne Skalpell, Nadel, Faden und Narkose auskommt, wurde von einem Expertengremium von Ärztinnen und Ärzten zum „Gold Standard“ für die nicht-chirurgische Hautstraffung ernannt.

Alterungsbedingte Hautprobleme wie abgesackte Wangen, eine erschlaffte Kieferpartie, Schlupflider sowie Falten an Gesicht, Hals oder Dekolleté können damit effektiv bekämpft werden. Doch auch als vorbeugende Anti-Aging Methode eignet sich Ultherapy optimal.

Wie funktioniert Ultherapy?

Diese nicht-invasive Lifting-Methode arbeitet mit mikrofokussierter Ultraschallenergie. Diese erwärmt das Gewebe des zu behandelnden Bereichs sanft und graduell auf eine Zieltemperatur von zirka 60-70°C. Dies ist die Temperatur, die den Körper dazu veranlasst, seinen natürlichen Heilungsprozess zu aktivieren – er beginnt, dichte neue Kollagen- und Elastinfasern zu produzieren. Diese beiden Proteine sind besonders wertvoll für die Haut, um jung und straff zu bleiben.

Mithilfe der sogenannten „DeepSEE“-Technologie kann während der Behandlung außerdem genau sichtbar gemacht werden, wo das Gewebe eine geringe Dichte an Kollagen oder Elastin hat. Diese Bereiche werden dann maßgeschneidert mit der für sie idealen Intensität behandelt, sodass ein ideales Endergebnis entsteht.

Das Ultherapy-Verfahren wird nur einmalig durchgeführt und kann auf Wunsch etwa alle 1,5 Jahre wiederholt werden.

Das Gesicht einer Frau, die mit Ultherapy behandelt wird.
(c) OmniMed
Eine Ultherapy-Behandlung dauert je nach Hautregion zwischen 30 und 90 Minuten.

Ultherapy bei OmniMed

Erhältlich ist die revolutionäre Ultherapy-Behandlung bei OmniMed, Ihrer Ordination für Ästhetik in Eisenstadt, Linz und Klagenfurt. Die beiden Praxisgründer Dr. Stefan Horwath und Dr. Martina Reichhart wissen die Behandlung dank ihrer jahrelangen Erfahrung und Expertise in der ästhetischen Medizin sorgfältig und effizient durchzuführen.

Die Kosten für Ultherapy betragen 500 € für die Augenpartie [Malar Fat Bag], 600 € für Oberlippenfältchen, Augenbrauen oder Krähenfüße, 2.000 € für Hängebäckchen und 3.000 € für ein komplettes Facelift inklusive Stirnlift und Halsansatz. Die Sitzungsdauer beträgt je nach behandelter Hautregion 30 bis 90 Minuten.

Was sind die Ergebnisse von Ultherapy?

Der erste Lifting-Effekt ist meist gleich nach der ersten Behandlung sichtbar. Doch das vollständige Ergebnis ist erst nach einigen Wochen und Monaten nach der Behandlung aufgebaut. Dies begründet sich daraus, dass Ultherapy den körpereigenen Heilungsprozess aktiviert und die Kollagenproduktion auf natürliche Art stetig ankurbelt.

In den Wochen und Monaten nach der Ultherapy Sitzung beobachten Patientinnen und Patienten, wie zuvor abgesackte Hautpartien und Falten graduell verschwinden und ihre Haut kontinuierlich straffer, fester, glatter und verjüngter wird. Ultherapy ermöglicht also ein natürliches, effektives Facelift mit Langzeiteffekt, ganz ohne chirurgischen Eingriff und ohne Ausfallzeit.


Sehen Sie hier ein kurzes Video, wie Ultherapy eingesetzt wird und wie es wirkt.

(Bilder: OmniMed, Video: Youtube.com; Hinweis gemäß § 26 MedG.)

Beitrag teilen

Kommentar hinterlassen