Besuchen Sie uns auch im Social Web:

WLAN im Urlaub – so sind sie auch unterwegs online und erreichbar

0

Egal ob auf dem Land oder in der Stadt – der Zugriff auf das Internet und damit mit Freunden und Familie auch fernab von zu Hause in Kontakt zu bleiben ist mittlerweile von vielen Orten aus einfacher als je zuvor. Aber nicht jeder will im Urlaub über das Internet in Verbindung mit der Außenwelt bleiben – einige bevorzugen ein „Digital Detox”, ein ganz bewusstes Offline sein, um auch wirklich abschalten und entspannen zu können. Wenn sie aber im Urlaub mit Freunden und Familie in Kontakt bleiben möchten, kann es abhängig von Ort und Land ein Problem sein, eine Internetverbindung zu finden.

Online verbunden – egal wo

Wenn man fernab von der Heimat im Urlaub ist, sind Dinge wie kostenloses WLAN für einige von uns nicht zuletzt zum Teil aus beruflichen Gründen extrem wichtig. Ausgestattet mit einem mobilen Endgeräte wie einem Smartphone oder Tablet ist es dann ganz einfach, online zu bleiben. So kann man seiner Familie und seinen Freunden Schnappschüsse mit dem Smartphone per WhatsApp zukommen lassen, die neuesten Selfies auf Instagram posten oder via Skype am Strand mit ihnen einfach – und vor allem kostengünstig über das Internet telefonieren.

Dabei ist es aber wichtig, vorab die Gebühren für das Daten-Roaming zu prüfen – auch wenn die Daten-Roaming-Gebühren für die Nutzung des mobilen Internets im EU-Ausland 2017 abgeschafft wurden. Zudem lohnt es sich, sich gegebenenfalls schon vorab über WLAN-freundliche Destinationen schlau zu machen.

Die Hände einer Frau mit einem Tablet beim Suchen einer Destination via Google Maps. (c) Pixabay.com
Gerade im Urlaub ist es oft sehr praktisch, beispielsweise mit Hilfe von Google Maps die Sehenswürdigkeiten und Lokale im Urlaubsort zu erkunden.

Die besten Städte für freies Surfen

In Tallin, der Hauptstadt von Estland, findet man fast überall öffentliches WLAN – ausgeschlossen von kostenlosem WLAN sind nur Schulen und Bibliotheken. Auch Helsinki, die finnische Hauptstadt, ist ein Vorreiter in Sachen öffentlichem WLAN. Seit 2006 gibt es hier „Helsinki City Open WLAN”, das Besuchern und Bewohnern von Helsinki eine kostenlose Internetnutzung anbietet.

Weitere Städte sind Pforzheim, in der der gesamte Innenstadtbereich mit öffentlichem WLAN ausgestattet ist, London in Großbritannien, Barcelona in Spanien, Mailand in Italien, Paris in Frankreich, Wien in Österreich, Antwerpen in Belgien und Groningen in den Niederlanden, das mit „Draadloos Groningen” in der ganzen Stadt WLAN anbietet.

Flughäfen, Hotels und Cafés

Wenn sie im Ausland Urlaub machen, ist – abgesehen von Städten mit öffentlichem WLAN – die zumeist einfachste Lösung für WLAN die Internetverbindung in Hotels. Hotels bieten inzwischen bereits fast alle einen kostenfreien Internetzugang an.

Daneben sind mittlerweile auch sehr viele Bibliotheken, Shopping Center, Cafés und Restaurants auf der ganzen Welt mit WLAN ausgestattet, wie zum Beispiel die gängigen Ketten Coffee Company, Starbucks oder Lavazza. Sollten sie eine Flugreise unternehmen, bieten natürlich auch die jeweiligen Flughäfen WLAN an. Allerdings nicht immer ganz uneingeschränkt: der Internetzugang nämlich nur auf manchen Flughäfen kostenlos, auf anderen ist er auf Zeitfenster von zum Beispiel 30 Minuten beschränkt oder kostet etwas.

Der Screen eines Smartphones beim Fotografieren von Seesternen. (c) Pixabay.com
Eben erst am Strand gesehen, und schon ein Foto an seine Lieben nach Hause geschickt – mittlerweile ist ein Internetzugang auch und gerade im Urlaub gar nicht mehr so leicht wegzudenken.

VPN statt WLAN?

Wenn sie auf Nummer sicher gehen wollen, sollten sie statt öffentlichem WLAN lieber VPN (Virtual Private Network) nutzen – insbesondere dann, wenn sie auf beispielsweise auf ihre Bankkonten oder persönliche Daten zugreifen müssen. Denn mit dem VPN ist der Datenverkehr grundsätzlich besser gegen unberechtigte Zugriffe gesichert. Achten sie zudem darauf, nur auf HTTPS-Websites zuzugreifen.

So schön ist es, immer die Möglichkeit online zu gehen, die neuesten Nachrichten auf dem Smartphone oder Tablet zu verfolgen und sich mit anderen auszutauschen, so stressig kann es sein, nie wirklich abschalten zu können. Deshalb sollten sie durchaus einmal in Erwägung ziehen, im Urlaub auch einmal das Internet abgeschaltet zu lassen… 😉

(Bilder: Pixabay.com)

Beitrag teilen

Kommentar hinterlassen